Feuer-Unfall beim Show-Dreh: Starkoch Tim Mälzer verletzt Top "Wo sind wir denn?" Seehofer warnt Merkel vor Entlassung Top "Mir doch egal!" Was will uns Melania Trump mit dieser Jacke sagen? Top Explosion in Wohnung: Polizist flieht übers Fenster Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 34.798 Anzeige
1.948

"Drecksloch"! Eingangsportal am Trump-Hotel leuchtet

Trump hatte auf Twitter mitgeteilt, er habe die ihm unterstellte Wortwahl nicht getroffen.
"Dieser Ort ist ein Drecksloch" prangte über dem Eingangsportal des Hotels, das Trump Unternehmensgruppe betreibt.
"Dieser Ort ist ein Drecksloch" prangte über dem Eingangsportal des Hotels, das Trump Unternehmensgruppe betreibt.

Washington - Ein Anti-Trump-Aktivist hat in Washington das Wort "Shithole" ("Drecksloch") an die Fassade des Trump International Hotel in der Innenstadt von Washington projiziert.

"Dieser Ort ist ein Drecksloch" prangte über dem Eingangsportal des Hotels, das Trump Unternehmensgruppe betreibt und den Namen des US-Präsidenten trägt.

Über die Aktion informierte der Aktivist Robin Bell auf seinem Twitter-Account. Ob Bell auch Urheber des Spektakels vom Samstagabend ist, blieb zunächst unklar. Bell hatte bereits zuvor mehrere Anti-Trump-Aktionen in Zusammenhang mit dem Hotel gestartet.

Bei der jüngsten Animation wurde auch mit einem Pfeil auf die Eingangstür des Hotels hingewiesen: «Zahlen Sie Ihre Trump-Bestechungsgelder hier», hieß es dazu. Trump steht in der Kritik, sich über sein Hotel für seine Regierungspolitik bezahlen zu lassen.

Der US-Präsident soll das Schimpfwort im Zusammenhang mit Ländern in Afrika und Lateinamerika benutzt in einer Debatte zur Migrationspolitik benutzt haben. Er selbst bestreitet dies. Die angeblichen Äußerungen riefen international ein verheerendes Echo für den Präsidenten hervor.

Senator: Trump hat nicht "Drecksloch" gesagt

Trump selbst hatte auf Twitter mitgeteilt, er habe die ihm unterstellte Wortwahl nicht getroffen, wenngleich er in der Debatte um die Migration "harte" Worte gewählt habe.
Trump selbst hatte auf Twitter mitgeteilt, er habe die ihm unterstellte Wortwahl nicht getroffen, wenngleich er in der Debatte um die Migration "harte" Worte gewählt habe.

US-Präsident Donald Trump hat in der Diskussion um seine angeblichen "Drecksloch"-Äußerungen Rückendeckung erhalten. Der republikanische Senator David Perdue aus dem Bundesstaat Georgia, der an dem fraglichen Gespräch am vergangenen Donnerstag teilgenommen hatte, erklärte am Sonntag in der ABC-Sendung "This Week":

"Ich sage Ihnen, dieses Wort ist nicht gefallen", sagte Perdue auf eine entsprechende Frage des Moderators.

Auch Trump selbst hatte auf Twitter mitgeteilt, er habe die ihm unterstellte Wortwahl nicht getroffen, wenngleich er in der Debatte um die Migration "harte" Worte gewählt habe.

Der demokratische Senator Dick Durbin (Illinois) hatte zuvor einen der "Washington Post" bestätigt, wonach Trump mit dem Wort "Shithole"-Countries Länder in Afrika und Lateinamerika bezeichnete. Dies hatte international Empörung ausgelöst.

Perdue, der bereits vor Tagen auf die Angelegenheit angesprochen worden war, konnte sich zunächst nicht an den exakten Wortlaut erinnern, ehe er sich am Sonntag dann wieder sicher war.

Fotos: DPA, Twitter

Rätselhafter Tod: Love-Island-Star stirbt mit 32 Jahren Top Demo vor Abschiebegefängnis: Dutzende Festnahmen! Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.336 Anzeige Chris von den Ehrlich Brothers verletzt sich mit Cutter an Hand Neu Mann muss Polizei vor dem Sex um Erlaubnis bitten Neu
AfD-Frau von Storch mit TV-Interview des Jahres: Erst wird gekuschelt, dann ausgerastet Neu "Ich dachte ich träume": "Let's Dance"-Star Oana kann's kaum glauben! Neu Startschuss in Scheeßel: Fällt das "Hurricane" wieder ins Wasser? Neu Fiese Krankheit lähmt Palluca-Tänzerin (18): Doch sie tanzt weiter Neu Dreist! So oft wird das Nachtflugverbot am Flughafen ignoriert Neu
Autsch! Darum war Smudo vom Viva-Aus überrascht Neu Von wegen friedlich: Feiernde Kroaten verletzten Polizisten! Neu Flirtattacke nach Trennung! Sie will "Bachelor" Sebastian Pannek daten Neu Bis zu 65.000 Besucher: Heute startet das "Southside"! Neu Eiskalter Mord oder Panik-Tat? Mann erwürgt Prostituierte Neu Aktionsplan: So will die Bahn sturmsicherer werden Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 17.291 Anzeige Darf der zurückgeholte Afghane bleiben? Heute fällt die Entscheidung Neu Dramatischer Unfall am Abgrund: Auto durchbricht Absicherung Neu Zwei Schulklassen prügeln sich: Rettungshubschrauber im Einsatz Neu Neue Leitlinie: Bei ADHS sollen künftig mehr Medikamente zum Einsatz kommen Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 8.509 Anzeige Mutter enthüllt: Darum stille ich meinen Sohn (7) immer noch Neu War sie ein Zufallsopfer? Popsängerin vor Nachtclub erschossen Neu Fahrt zum "Hurricane" endet im Krankenhaus: Wohnmobil kracht gegen Baum! Neu Plädoyers beendet: Fällt im NSU-Prozess schon im Juli das Urteil? Neu SEK rückt an: Mann mit Messer verschanzt sich in Wohngebäude Neu Alarmstufe 3! Vulkan stößt kilometerhohe Aschesäule aus 1.800 BTN-Stars Jenefer und Matze zeigen endlich ihr Baby, aber ein Detail besorgt die Fans 5.140 Bleibt Alen Halilovic doch beim HSV? 1.958 Millionär verstümmelt seine Verlobte, bis sie stirbt 5.876 Villa steht zum Verkauf: So wohnt Fußballer Dennis Diekmeier 1.928 Sieben Verletzte bei Unfall auf A4 1.424 19-Meter-Wal am Strand angespült: Das Tier starb keines natürlichen Todes 2.680 Anne Wünsche in Angst um ihre Gesundheit: Die ersten Ergebnisse sind da! 1.825 Keine Rettungsgasse: Polizisten laufen zu Fuß zu brennendem Laster 1.079 Nach langem Hin und Her: Neues hessisches Verfassungsschutzgesetz verabschiedet 38 Evakuierung in Nauen: 250-Kilo-Weltkriegsbombe muss entschärft werden 158 Harry-Potter-Fan? Dann solltest Du diese Highlights nicht verpassen 458 Angelina Jolie bricht bei Dreharbeiten zusammen 1.681 Hitzebelastung: Anzahl heißer Tage und Nächte wird stark zunehmen 158 Nach nur einem Monat Beziehung: Ariana Grande ist verlobt! 570 Leiche an Tankstelle in Spanien gefunden: Ist es die vermisste Tramperin? 13.568 Kroatien zerlegt Argentinien! Ist das das Aus für Messi? 3.850 T-Systems streicht weltweit 10.000 Stellen: 6000 in Deutschland 1.235 Offiziell: Salim Khelifi wechselt nicht zum HSV 1.390 FDP scheitert mit Burkaverbot für Schulen 2.986 Schüsse in Berlin: Polizei sucht mit Helikopter nach Fluchtauto 6.893 Update Bestätigt! Julian Nagelsmann wird Trainer von RB Leipzig 4.488 Über 100 Kinder betroffen! Übelkeit und Erbrechen in mehreren Kitas 7.252