Zoo Dresden macht Tierpark süßes Geschenk

Dresden - Im Tierpark Meißen gibt es wieder Präriehunde - Dank der Kollegenhilfe vom Dresdner Zoo. Tierparkchef Heiko Drechsler (55) freut sich über den neuen Zuzug und die Belebung des einst verwaisten Geheges.

Tierparkchef Heiko Drechsler (55) freut sich über die fünf Jungtiere aus dem Dresdner Zoo.
Tierparkchef Heiko Drechsler (55) freut sich über die fünf Jungtiere aus dem Dresdner Zoo.  © Andreas Weihs

Altersbedingt war die Anlage inzwischen leer. "Da hab ich einfach mal bei den Dresdner Kollegen angerufen.

Die haben gleich zugesagt. Das war schön und so unkompliziert", so Tierpark-Chef Heiko Drechsler (55). "Die Präriehunde sind noch ein bisschen scheu, aber gewöhnen sich schon ganz gut an die Umgebung."

Erst vergangene Woche zogen die beiden Männchen und drei Weibchen der nordamerikanischen Erdhörnchen-Gattung im Tierpark Meißen ein. Appetit haben sie tüchtig: Heu, Salat, Äpfel und Karotten schmecken ihnen besonders gut.

Rund 350 Tiere hat Drechsler in seinem Park, den er vor 15 Jahren eröffnete. "Etwas ganz besonderes sind auch die weißen Kängurus aus Australien."

Die süßen Präriehunde leben sich gut ein im Tierpark Meißen.
Die süßen Präriehunde leben sich gut ein im Tierpark Meißen.  © Andreas Weihs

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0