Eltern vergessen dreijährige an Raststätte

Die Polizei ließ die Familie per Radiomeldung suchen - mit Erfolg! (Symbolfoto)
Die Polizei ließ die Familie per Radiomeldung suchen - mit Erfolg! (Symbolfoto)

Loriol - Auf dem Weg in die Ferien hat eine französische Familie ihr dreijähriges Mädchen an einer Raststätte in Loriol vergessen. Das Erschreckende: Ihr Fehlen fiel weder den Eltern noch ihren beiden Geschwistern auf!

Rund 150 Kilometer entfernt hören die im Wagen verbliebenen Familienmitglieder eine Suchmeldung im Radio. Gesucht wird die Familie eines kleinen Mädchens. Sie wollten gemeinsam ans Mittelmeer.

Auf dem Weg dorthin wurde das Kind allerdings in Südfrankreich zurückgelassen, konnte den alarmierten Polizisten lediglich sagen, dass sie eine Schwester und einen Bruder habe und sie nur noch sah "wie Papas Auto wegfährt".

Plötzlich die Erkenntnis: Es handelt sich bei dem Mädchen um die eigene Tochter.

Der Antritt des gemeinsamen Urlaubs am Mittelmeer verzögerte sich entsprechend. Die Eltern mussten den Beamten auf einem Polizeirevier, auf dem sie ihre Tochter wohlbehalten abholen konnten, zunächst zahlreiche Fragen beantworten.

Wie unter anderem n24 berichtet, wird zudem gepfrüft, ob das Geschehen strafrechtliche Konsequenzen hat.

Foto: dpa/Etienne Laurent


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0