Dreijähriger fährt Auto an die Wand

Die Polizei kam zur Unfallaufnahme (Symbolbild).
Die Polizei kam zur Unfallaufnahme (Symbolbild).

Plauen - Ein dreijähriger Junge nutzte einen unbeobachteten Moment, setzte sich ans Steuer eines Opels und startete ihn. Der Auto landete an einer Hauswand.

Als Papa (36) damit beschäftigt war, das Familienauto auszuräumen, kletterte das Kind auf den Fahrersitz. Es gelang ihm, den Motor zu starten.

"Das Fahrzeug rollte einige Meter auf der leicht abschüssigen Straße Nach dem Taubenberg davon und stieß schließlich gegen eine Hauswand", informierte Polizeisprecherin Anett Münster.

Zum Glück wurde niemand verletzt. Am Auto und dem Fallrohr des Hauses entstanden etwa 1000 Euro Schaden.

Foto: dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0