2500 Plätze für über eine Million Euro! Neues Zelt für Weihnachts-Circus

Job mit Aufstiegschancen: Ein Circusmitarbeiter dichtet in luftiger Höhe Mast und Zeltdach ab.
Job mit Aufstiegschancen: Ein Circusmitarbeiter dichtet in luftiger Höhe Mast und Zeltdach ab.  © Thomas Türpe

Dresden - Lampenfieber beim 22. Dresdner Weihnachts-Circus. In dieser Woche hat der Aufbau des nagelneuen, über eine Million Euro teuren Hauptzeltes (2500 Plätze) und der beiden Vorzelte auf dem Volksfestgelände begonnen.

45 Arbeiter verankern die über 3500 qm große Entertainmentfläche mit über 500 "Zeltnägeln" auf dem Platz. Bis zur Premiere am 20. Dezember haben sie noch alle Hände voll zu tun. Das Grand Chapiteau (52 Meter Durchmesser) wird mit Schalensitzen bestuhlt.

"Logen und Balkone werden eingerichtet, insgesamt 15 Kilometer Stromkabel verlegt, 650 Lampen und Scheinwerfer installiert", so Zirkus-Direktor Mario Müller-Milano (68).

Drei weitere Zelte werden für Pferde und Elefanten, ein drittes als Werkstatt aufgeschlagen. Eine Lichterkette mit rund 5000 Glühlampen illuminiert die Zeltstadt von außen. "Am Dienstag vor der Premiere ist alles fertig aufgebaut", ist sich Müller-Milano sicher.

Der Zirkus lädt bis 7. Januar zu 37 Vorstellungen mit 31 Tieren und 20 Artisten aus neun Nationen ein. Karten (ab 25 Euro) gibt's an allen VVK, an der Zirkuskasse und unter: www.dwc.de

Mario Müller Milano (68) freut sich auf die Circus-Premiere im neuen, supermodernen Hauptzelt.
Mario Müller Milano (68) freut sich auf die Circus-Premiere im neuen, supermodernen Hauptzelt.  © Thomas Türpe
Rieisg wie ein Dom wirkt das Innere des neuen Hauptzeltes. Es misst 52 Meter im Durchmesser und eine Kuppelhöhe von fast 16 Metern.
Rieisg wie ein Dom wirkt das Innere des neuen Hauptzeltes. Es misst 52 Meter im Durchmesser und eine Kuppelhöhe von fast 16 Metern.  © Thomas Türpe

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0