28-Jähriger am Koreanischen Platz mit Messer attackiert, Polizei sucht Zeugen

Dresden - Messerangriff auf dem Koreanischen Platz in Dresden-Friedrichstadt.

Der Tatort: Koreanischer Platz in Dresden-Friedrichstadt.
Der Tatort: Koreanischer Platz in Dresden-Friedrichstadt.  © Tino Plunert

Ende Oktober wurde ein Fußgänger (28) aus dem Nichts von zwei Männern mit einem Messer attackiert und verletzt.

Die Tat ereignete sich laut der Polizeidirektion Dresden am 26.Oktober gegen 16.30 Uhr, als die Täter den 28-Jährigen angriffen und verletzten.

Beide Männer sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein.

Der eine von ihnen trug einen Dreitagebart und war von kräftiger Statur, gekleidet mit einer schwarzen Trainingshose und dunkelbraunem Anorak.

Der andere war schlank, hatte einen Vollbart, trug eine hellblaue Jeans und einen schwarzen Anorak. Beide Täter hatten Wintermützen auf.

Die Polizei bittet nun um Hilfe und fragt:

"Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Angriff gemacht? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen."

Einer der Täter hatte eine helbblaue Jeans und einen schwarzen Anorak (Symbolbild).
Einer der Täter hatte eine helbblaue Jeans und einen schwarzen Anorak (Symbolbild).  © Igor Stevanovic/123rf

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0