Dresdens legendärer Filmball ist wieder da

Dresden - Kamera ab - Dresden bekommt endlich seinen legendären Filmball zurück! Zum 30. Geburtstag des Filmfestes feiert die rauschende Partynacht am 21. April (20 Uhr) im Parkhotel auf dem Weißen Hirsch ihr Comeback. Wiederbelebt von Waterloo Produktion und den Filmnächten.

Das Plakat des Filmballs kombiniert den Klassiker "Der weiße Hai" mit Film-Gentleman James Bond.
Das Plakat des Filmballs kombiniert den Klassiker "Der weiße Hai" mit Film-Gentleman James Bond.

Im Parkhotel fand 1994 der erste Filmball statt. "Der Vorgänger sogar schon 1992 in der Scheune", erinnert sich der damalige Impressario Holger John (57).

Es folgten Nächte, an die man sich bis heute erinnert. John schiffte 1998 im Kraftwerk Mitte die Gäste auf der "Titanic" ein. Inszenierte 1999 in einer Zeltstadt auf der Cockerwiese "Monopoly", 2004 im Hygienemusem "James Bond". Durch die Neustadt tanzten 2009 die Vampire. "2010 habe ich den letzen Filmball inszeniert" - der Kultfilm "Dirty Dancing" lieferte John die Vorlage für das Spektakel in Hellerau.

Nun das Comeback mit neuen Party-Profis. "Der Filmball soll wieder jährlich im April stattfinden. Als festes Event im Parkhotel", verspricht Waterloo-Kreativkopf Stephan Gräber.

Rund 1000 Gäste (Eintritt 15 Euro, an allen Vvk) können sich unter dem Motto "Totalbar" in Keller, Grotte, Kakadubar und Saal amüsieren.

Dresscode: Spektakulär. Der Clou: "Im Saal installieren wir ein Autokino", verrät Gräber. "Etwa zehn Autos werden im Saal platziert, rund 40 Leute können einen Film gucken."

In den anderen Locations spielen Live-Bands, legen DJ´s auf. Die Party-Profis der "Pussytotalbar" nehmen die Kakadubar unter ihre Fittiche - die berühmte Bar war 2006 Drehort und Namensgeber für das Liebesdrama "Der Rote Kakadu".

1994 fand im Parkhotel der erste opulent inszenierte Filmball statt - hier erlebt er auch sein Comeback.
1994 fand im Parkhotel der erste opulent inszenierte Filmball statt - hier erlebt er auch sein Comeback.  © Thomas Türpe
In der berühmten Kakadu-Bar zelebriert der Club "Pussytotalbar" zum Filmball die Hits der 80er Jahre.
In der berühmten Kakadu-Bar zelebriert der Club "Pussytotalbar" zum Filmball die Hits der 80er Jahre.  © Steffen Füssel
Zum Filmball 1996 bestaunte das Publikum nackte Tatsachen.
Zum Filmball 1996 bestaunte das Publikum nackte Tatsachen.  © imago/Ulrich Hässler
Roberto Münch (40, l.) und Mischa Seidel (46, r.) von der Pussytotalbar und Stephan Gräber (46, Waterloo Produktion) freuen sich auf den ersten, neuen Filmball im Parkhotel.
Roberto Münch (40, l.) und Mischa Seidel (46, r.) von der Pussytotalbar und Stephan Gräber (46, Waterloo Produktion) freuen sich auf den ersten, neuen Filmball im Parkhotel.  © Thomas Türpe

Titelfoto: imago/Ulrich Hässler, PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0