30 Jahre Friedliche Revolution: Hope-Gala lässt Ost-Rocker ran

Dresden - 30 Jahre Mauerfall - um dieses Jubiläum kommt auch die 14. "Hope Gala" am 16. November im Schauspielhaus nicht drumherum. Und will es auch gar nicht: Denn Hoffnung war auch die Triebkraft für die friedliche Revolution. Deshalb stehen in diesem Jahr u. a. drei Ostrocker auf der Bühne, die auch im Westen mit ihrer Musik begeisterten.

Gitarrist Dieter "Quaster" Hertrampf ist mit 74 Jahren selbst schon "Alt wie ein Baum".
Gitarrist Dieter "Quaster" Hertrampf ist mit 74 Jahren selbst schon "Alt wie ein Baum".  © imago/StarMedia

Rockröhre Petra Zieger (60) bringt ihren Wendehit "Das Eis taut" mit. Der Song - die erste Koproduktion zwischen der westdeutschen Plattenfirma Ariola und der Amiga - bescherte Ziegers Band eine Einladung nach Philadelphia.

Auf dem "Freedom Festival" spielen sie vor ihrem wahrscheinlich größten Publikum: 500.000 Menschen hörten das Lied.

Auch im Gala-Programm: "Käfer auf'm Blatt". Die Ballade war 1984 für Dirk Zöllner (57) der Durchbruch. Am 12. November 1989 gehörten "Die Zöllner" zu den wenigen DDR-Bands, die am Konzert für Berlin in der Berliner Deutschlandhalle teilnahmen.

Puhdys-Gitarrist Dieter"Quaster" Hertrampf (74) röhrt natürlich..."Alt wie ein Baum".

Karten für die "Hope-Gala" (130-285 Euro) gibt's unter www.hopegala.de. Der Erlös kommt aidskranken Kindern und ihren Familien in Südafrika zu Gute.

Rocklady Petra Zieger (60) ist seit Jahren der Hope-Gala treu, jobbte auch schon als Losverkäuferin.
Rocklady Petra Zieger (60) ist seit Jahren der Hope-Gala treu, jobbte auch schon als Losverkäuferin.  © imago/Viadata
Dirk Zöllner (57) singt mit dem "Ostrock meets Classic"-Orchester seinen ersten großen Hit von 1984.
Dirk Zöllner (57) singt mit dem "Ostrock meets Classic"-Orchester seinen ersten großen Hit von 1984.  © Imago/POP-EYE

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0