400 gewaltbereite Linksautonome in Dresden erwartet

Am 6. Februar erwartet das Ordnungsamt mehrere hundert Linksautonome in Dresden.
Am 6. Februar erwartet das Ordnungsamt mehrere hundert Linksautonome in Dresden.

Dresden - Das Dresdner Ordnungsamt erwartet für den 6. Februar 2016 etliche aggressive Demo-Teilnehmer in der sächsischen Landeshauptstadt.

"Wir rechnen mit 400 gewaltbereiten Linksautonomen", hieß es am Freitag am Rande eines Gesprächs über das Versammlungsgeschehen der Stadtverwaltung.

Das ausländerfeindliche PEGIDA-Bündnis will an dem Tag am Königsufer auf Neustädter Seite mit einer stationären Kundgebung demonstrieren. PEGIDA rechnet selbst mit 10.000 Menschen.

Weitere Demonstrationen der islamfeindlichen Vereinigung in anderen europäischen Städten sind ebenfalls für den Tag geplant.

In Dresden wurden nach aktuellem Stand dreizehn Kundgebungen, Aufzüge und Mahnwachen als Protest gegen die PEGIDA-Kundgebung angezeigt.

Nach den heftigen Ausschreitungen von Hooligans und Linksautonomen in Leipzig in den vergangenen Wochen ist die Lage jetzt entsprechend angespannt.

Fotos: Thomas Türpe, imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0