Autobahn Richtung Prag gesperrt! Sattelzug knallt auf A17 in Toyota

Dresden - Nach einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochvormittag auf der A17 zu erheblichen Behinderungen. Am Autobahndreieck Dresden-West waren gegen 10.45 Uhr ein Toyota und ein Sattelzug zusammengeknallt.

Der Lkw-Fahrer soll die Kollision unverletzt überstanden haben. Es bildete sich Stau.
Der Lkw-Fahrer soll die Kollision unverletzt überstanden haben. Es bildete sich Stau.  © Roland Halkasch

Der Crash ereignete sich im Baustellenbereich.

Durch die Kollision wurde der Kleinwagen gegen die Mittelleitplanke geschleudert.

Während am Fahrzeug Totalschaden entstand, sollen alle Insassen verletzt worden sein und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Mehr Glück hatte der Lkw-Fahrer. Er überstand den Unfall unverletzt. Sein Laster wurde nur an der Seite beschädigt.

Nach dem Zusammenstoß auf der Autobahn musste die A17 in Richtung Prag gesperrt werden. Es kam zu Verzögerungen und Rückstau, der bis zur A4 reichte. Mittlerweile ist die Unfallstelle wieder freigegeben.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

Am Pkw entstand Totalschaden.
Am Pkw entstand Totalschaden.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0