Staus vorprogrammiert! A4 wird mal wieder zur Baustelle

Die nächsten Monate geht es auf diesem Abschnitt Richtung Chemnitz nur mit Tempo 
80 und verengten Fahrstreifen voran.
Die nächsten Monate geht es auf diesem Abschnitt Richtung Chemnitz nur mit Tempo 80 und verengten Fahrstreifen voran.  © Petra Hornig

Dresden - Jetzt wird’s eng! Die A4 wird ab Mittwoch zur Dauerbaustelle.

Zwischen den Abfahrten Dresden-Neustadt und Altstadt wird auf drei Kilometern Länge die zerschlissene Betonfahrbahn ausgetauscht, mit Gussasphalt erneuert.

In dem Zuge wird auch die Auf- und Abfahrt Neustadt saniert, Leitplanken erneuert. Verkehrseinschränkungen sind auf dem viel befahrenen Stadtabschnitt vorprogrammiert. Bis Mitte August werden zwei der drei Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn verlegt.

Die Anschlussstelle Neustadt muss im August an zwei Wochenenden gesperrt werden.

Bis zum Ende der kompletten Bauarbeiten im Oktober investiert der Bund 5,1 Millionen Euro in die Sanierung.

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0