Abschiebeknast Sachsen sucht Wärter

Für die künftige sächsische Abschiebeeinrichtung
werden Wächter gesucht.
Für die künftige sächsische Abschiebeeinrichtung werden Wächter gesucht.  © Ove Landgraf

Dresden - Wenn’s digital nicht so läuft, dann eben noch mal analog: Die Landesregierung schaltet derzeit Zeitungsanzeigen für Wächter im künftigen sächsischen Abschiebeknast.

Arbeitsbeginn ist Februar. "Im Rahmen der Ausschreibung will die Landesdirektion 39 Stellen im Bereich der Sächsischen Ausreisegewahrsams- und Abschiebungshafteinrichtung besetzen", so ein Behördensprecher.

Die Jobs sind auf zwei Jahre befristet, dafür aber Vollzeit. Bewähren sich die Anwärter (und gibt es auch in Zukunft genug Geld im Haushalt), wird Entfristung angestrebt.

Der Gewahrsam soll bis Ende 2017 im alten Technischen Rathaus von Dresden entstehen und 2018 in Betrieb gehen.

Im selben Objekt soll es ab Frühjahr die Abschiebehaft geben.

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0