Messe gibt Angebot ab: AfD will in Dresden ihren großen Parteitag abhalten

Dresden - Nach der Ankündigung des sächsischen AfD-Chefs Jörg Urban (53), den Bundesparteitag 2019 in Dresden stattfinden zu lassen, ist nun auch bekannt, wo dieser tagen könnte.
Sachsens AfD-Chef Jörg Urban (53) sendete eine Anfrage an die Messe Dresden und bekam nun Antwort.
Sachsens AfD-Chef Jörg Urban (53) sendete eine Anfrage an die Messe Dresden und bekam nun Antwort.  © DPA

Ein Angebot zur Vermietung der Messe Dresden an die AfD für den kommenden Bundesparteitag der AfD 2019 ist raus.

"Ja, wir haben eine Anfrage der AfD für das kommende Jahr bekommen und ein Angebot abgegeben", erklärt der Geschäftsführer der kommunalen Gesellschaft Messe Dresden laut DNN, die mit dem Slogan "Vielfalt erleben" wirbt.

Dabei pocht Dresdener Messe-Chef Ulrich Finger auf politische Neutralität. Als städtische Einrichtung sei man dazu verpflichtet, so Finger.

Proteste von Seiten linker Kräfte gegen einen AfD-Parteitag wurden bereits durch Linken-Chefin Katja Kipping (40) angekündigt.


Die Dresdner Messe gab ein Angebot als Austragungsort für den AfD-Parteitag 2019 ab.
Die Dresdner Messe gab ein Angebot als Austragungsort für den AfD-Parteitag 2019 ab.  © Thomas Türpe

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0