Akku selbst entzündet? E-Roller brennt am Elberadweg ab

Dresden - Ein E-Scooter geriet am Elberadweg zwischen Waldschlößchenbrücke und Saloppe in der Nacht zum Sonntag in Brand.

Ein solcher E-Roller ist auf dem Elberadweg nahe der Saloppe abgebrannt,
Ein solcher E-Roller ist auf dem Elberadweg nahe der Saloppe abgebrannt,  © Ove Landgraf

Laut Polizei wurde der Roller, der zur grün-weißen Flotte des ersten Dresdner Leih-Anbieters "Lime" gehört, durch das Feuer "stark beschädigt". Im Bereich der Steuereinheit fanden sich Schmelz- und Rußspuren fanden.

Ein Passant hatte den beschädigten Roller am Morgen entdeckt. Die Fundstelle liegt außerhalb des "Betriebsgebietes", wo Nutzer zwar fahren, nicht aber parken können.

Ob das Feuer durch einen technischen Defekt oder Brandstifter ausgelöst wurde, ermittelt jetzt die Polizei.

Der US-amerikanische Verleiher ließ eine Anfrage unbeantwortet.

In der Vergangenheit waren E-Scooter verschiedener Hersteller bereits in Brand geraten, nachdem sich Akkus selbst entzündet hatten. Aus diesen Gründen musste auch Lime in den USA bereits Hunderte Roller zurückziehen.

Hier brannte der E-Roller auf dem Elberadweg.
Hier brannte der E-Roller auf dem Elberadweg.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0