Junge Männer von acht Personen umringt und wegen HSV-Jacke bedroht

Dresden - Zwei Fußballfans sind am Freitagabend in der Dresdner Neustadt nur knapp einem Raubüberfall entgangen.

In Dresden kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Überfällen. (Symbolbild)
In Dresden kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Überfällen. (Symbolbild)  © 123RF

Die beiden 24-Jährigen waren laut Polizeiangaben gegen 23 Uhr auf der Hauptstraße Richtung Albertplatz unterwegs, als acht Personen sie plötzlich umringten.

Ein Mitglied der Gruppe habe einen der jungen Männer aufgefordert, seine HSV-Jacke herauszugeben, doch er weigerte sich. Daraufhin soll der Täter versucht haben, die Jacke gewaltsam an sich zu reißen.

Der Begleiter des Opfers schritt ein und verteidigte seinen Freund, bekam vom Angreifer dabei jedoch einen Schlag ins Gesicht und wurde leicht verletzt. Als die beiden Männer um Hilfe schrien, suchte die Gruppe schließlich das Weite.

Ebenfalls in der Nähe des Albertplatzes, an der Rothenburger Straße, kam es nur einen Tag später erneut zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Am Samstagmorgen gerieten dort laut Polizei zwischen 6 und 6.30 Uhr drei Deutsche (26, 28 und 31) mit einem 31-jährigen Liyber und weiteren noch unbekannten Mittätern aneinander.

Dabei sei den Deutschen Bargeld gewaltsam abgenommen worden. Zwei von ihnen erlitten leichte Verletzungen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0