Daimler-Rückruf: Millionen Autos betroffen!

Top

Mann in Tracht versucht, Frau zu vergewaltigen! Zeugen gesucht

3.028

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

14.173
Anzeige

Schon drei Tote! So wütet Hurrikan Ophelia in Europa

3.757

TAG24 sucht genau Dich!

70.747
Anzeige
6.814

Havarierter Frachter: Entladung im Schneckentempo

Dresden - Der havarierte Frachter "Albis", der seit Tagen an der Albertbrücke hängt, wird zum Dauerproblem. Die Entladung der 800 Tonnen Salz gestalten sich schwierig.
Der Frachter wird am Freitag mit zwei Saugbaggern entladen.
Der Frachter wird am Freitag mit zwei Saugbaggern entladen.

Dresden - Der havarierte Frachter "Albis", der seit Tagen an der Albertbrücke hängt, wird zum Dauerproblem. Die Entladung der 800 Tonnen Salz gestalten sich schwierig.

Es ist Freitagvormittag, doch die Bilder des Frachters sehen im Vergleich zu Montag unverändert aus. Mehrere Versuche, das tonnenschwere Problem in den Griff zu bekommen, scheiterten (MOPO24 berichtete).

Immerhin: Am Freitagmorgen waren ca. 80 Tonnen der Ladung abgesaugt. Das sind allerdings nur zehn Prozent der Gesamtladung: Im Inneren des Frachters schlummern weiterhin 700 Tonnen Salz.

Zur Verstärkung ist seit 7 Uhr ein zweiter Saugbagger im Einsatz. Doch wie lange die Arbeiten noch dauern, bevor ein erneuter Rettungsversuch gestartet werden kann, weiß derzeit niemand.

Für alle anderen Güter- und Fahrgastschiffe bedeutet das weiterhin: Stillstand auf der Elbe in Dresden. Eigentlich wollte auch die Weiße Flotte am Samstag ihre Schlösser- und Elblandfahrten starten.

Die Arbeiten gehen am Freitagmorgen weiter.
Die Arbeiten gehen am Freitagmorgen weiter.
Es sind noch ca. 700 Tonnen Salz an Bord.
Es sind noch ca. 700 Tonnen Salz an Bord.
Die Entladung an der Alberbrücke kommt nur langsam voran.
Die Entladung an der Alberbrücke kommt nur langsam voran.

13:24 Uhr: Die Entladung des tschechischen Lastschiffs, das seit Montag die Elbe in Dresden blockiert, geht nur langsam voran. Bisher wurden rund 120 Tonnen Salz der insgesamt 800 Tonnen entladen und in den Alberthafen gebracht, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Dresden am Freitag mitteilte. Dafür sind derzeit zwei Saugbagger im Einsatz, die vom Ufer aus das Salz entladen. Zur Verstärkung werden am Samstag ein spezieller Schiffsbagger, zwei Frachtschiffe sowie ein Schlepper aus Tschechien erwartet. Voraussichtlich im Laufe des Sonntags soll das Frachtschiff dann freigeschleppt werden.

14 Uhr: Offizielle Pressemitteilung des Wasser und Schiffahrtsamt:

Bei der schwersten Schiffshavarie auf der Elbe in Sachsen seit 1978 (Querlage eines Motorgüterschiffes vor der Marienbrücke Dresden) gehen die Bergungsarbeiten am 4. Tag nach dem Ereignis planmäßig weiter. Grundsätzliche Probleme ergeben sich seit der Havarie am Montagabend dadurch, dass der Antransport von Technik an die Havariestelle schwierig und langwierig ist.

Das Heranführen von schwimmenden Fahrzeugen und Geräten, die flussabwärts von Dresden auf der Elbe im Einsatz sind, ist durch die versperrte Albertbrücke nicht möglich. Der Transport von Technik auf der Elbe kann dadurch nur aus der Tschechischen Republik bzw. auf dem Landweg erfolgen. Das betrifft sowohl Technik zum Entladen des Motorgüterschiffes als auch zum Freischleppen des quer vor der Albertbrücke liegenden Havaristen. Das Entladen des Motorgüterschiffes „Albis“ mit an Land stehender Saugbagger wird seit heute früh mit einem weiteren Saugbagger unterstützt.

Bisher sind ca. 120 Tonnen der 800 Tonnen Salz entladen und in den Alberhafen verbracht. Um die Entladung zu beschleunigen, treffen morgen Vormittag ein spezieller Schiffsbagger, zwei Frachtschiffe und ein Schlepper aus der Tschechischen Republik am Havarieort ein.

Mit Hilfe des Baggers wird die Ladung dann direkt auf die Frachtschiffe umgeschlagen. Nach der vollständigen Entladung wird das Freischleppen des Schiffes erfolgen. Dazu sind die statischen Berechnungen und Untersuchungen abgeschlossen. Zum Freischleppen des havarierten Motorgüterschiffes werden landseitig 2 Kettenfahrzeuge und wasserseitig Schlepper zum Einsatz kommen.

Das Heranführen dieser schweren Technik erfolgt zur Zeit in enger Abstimmung mit der Reederei des havarierten Schiffes, der Berufsfeuerwehr als koordinierende Einsatzbe-hörde für die Belange der Stadt Dresden und Behörden des Freistaates Sachsen. Beim Freischleppen werden auf Grund der unter hohen Spannungen stehenden Stahl-trossen umfangreiche Sperrungen im Bereich der Albertbrücke und der beiden Elbufer notwendig. Das Freischleppen ist für Montag geplant.

Am Sonntag, den 20. März findet um 11.00 Uhr ein Pressegespräch vor Ort an der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Dresden auf der Altstädter Seite der Albertbrücke statt.

Fotos: Ove Landgraf, Markus Weinberg

Hier wird ein Russen-Flugzeug aus Vorgarten geholt

7.594

Asylbewerber rastet in Ausländerbehörde aus und zückt Messer

3.475

Weltweite Umfrage! So schneiden die Deutschen beim Sex ab

3.386

Waffen, Westen, Panzer-Fahrzeug: Berliner Polizei wird für 30 Mio. Euro ausfgerüstet

153

Ermordete Studentin: Der Pflegevater von Hussein K. sagt aus

2.109

Sexy Naturschönheiten halbnackt bei der Arbeit

4.153

Weißt Du, wo die meisten Gefahren im Leben lauern?

15.518
Anzeige

Kaltblütig: So beendet dieser Mann seine Beziehung

1.455

Bankrott-Prozess gegen Schlecker: Kommt er mit einem blauen Auge davon?

606

"Baby-Hitler töten": Satire-Magazin gerät in Fadenkreuz der Polizei

2.575

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

1.790
Anzeige

Streit unter Jugendlichen eskaliert! 18-Jähriger in Lebensgefahr

1.837

Dieser Mann kämpft in der "Höhle der Löwen" gegen Rost

1.125

Geiselnahme-Prozess: Falsche Anschuldigungen der Tochter als Auslöser?

453

Vier Einsätze an einem Tag: Nächste Altenheime wegen Bombendrohung evakuiert

2.888

Zehntausende Frauen berichten von sexuellen Übergriffen

1.448

Schock im Wohnhaus: Rentner droht mit Sprengung

640

Todesangst: Airbus sackt plötzlich über 6000 Meter ab

6.637

Paar hat Sex in Münchner U-Bahn, Mitfahrerin ruft geschockt die Polizei

5.087

CDU-Mitglieder fordern nach Wahlschlappe Merkels Rücktritt

6.664

Mann wird mit einem Dreier zum Lottomillionär!

7.810

Auf dem Weg zum Kindergarten - Autofahrer erwischt Jungen

1.566

Flugzeug stürzt nach lautem Knall ab

2.858

Noch vor Weihnachten wird Zugfahren teurer

587

Mann will mit diesem Zettel seine langjährige Lust-Spenderin los werden

4.276

Kripo ermittelt! Sieben Männer quälen und treten 18-Jährigen

10.527

Roberto Blanco: "Meine Familie ist für mich gestorben"

4.236

Streit eskaliert! Autofahrer überfährt Schwertträger

1.682

Notorische Holocaust-Leugnerin verurteilt

4.357
Update

Er hat schon vier Menschen auf dem Gewissen! Tiger-Leiche gefunden

3.533

Sänger Ed Sheeran verunglückt mit Fahrrad

2.364

Sie wird mit 58 Jahren zum siebten Mal Mutter

7.570

Ups! Verrät Cathy Hummels hier "aus Versehen" den Babynamen?

4.283

Eine spukende Mülltonne löst Polizeieinsatz aus!

2.011

Raser rauschen doppelt so schnell wie erlaubt durch Innenstadt

2.165

Rätselhafter Flugzeugabsturz: Piloten-Leichnam beschlagnahmt

2.253

Sophia Thiel befragt Fans, doch die Männer haben nur Augen für ein Detail

8.407

Blinde Passagiere fahren stundenlang auf Güterzug

1.602

Schäfer-Gümbel fordert SPD-Neuanfang trotz Wahlsieg in Niedersachsen

84

Laster mit Särgen verunglückt auf Autobahn: Fahrer schwer verletzt!

4.801

Basler sieht keine Trainer-Zukunft für sich in Deutschland

183

Völlig bekifft: 14-Jähriger flieht mit Mercedes vor der Polizei

2.670

Porno-Queen beißt Frau im Streit das Ohr ab

2.649

Darum will diese Frau ihr Hochzeitskleid unbedingt loswerden

4.107

Mord-Prozess um zerstückelten Mann in Kühltruhe geplatzt

1.466

Polizei rätselt: Wem gehört dieser 50 Jahre alte Brummi?

11.560

Rechte Gewalt: Hat die Buchmesse die Gefahr unterschätzt?

592

Knallharte Kritik: "Tatort ist RAF-Propaganda"

2.323

Während Feuer wütet: Frau stirbt in den Armen ihres Ehemannes

4.165

Wegen neuem Gesetz: Gehen Prostituierte demnächst illegal anschaffen?

1.345

Fast-Food-Mutant: Forscher entdecken die Pizza-Maus

3.126

China verliert Kontrolle über Raumstation: Diese rast jetzt auf die Erde zu!

13.658

Arzt schmeißt wutentbrannt wartende Patientin raus

11.547

Nach tödlichem Unfall: Hätte die Unglücksfahrt verhindert werden können?

4.966