Grausame Unwetter: Zweijährige wird von Fußballtor erschlagen

Top

Segelflieger kracht auf Spielplatz in Innenstadt

Neu

Mordverdacht: Mann soll Freundin im Streit getötet haben

Neu

Weil Netflix nicht reagierte! Hacker stellt geheime Folgen dieser Serie ins Netz

Neu
6.809

Havarierter Frachter: Entladung im Schneckentempo

Dresden - Der havarierte Frachter "Albis", der seit Tagen an der Albertbrücke hängt, wird zum Dauerproblem. Die Entladung der 800 Tonnen Salz gestalten sich schwierig.
Der Frachter wird am Freitag mit zwei Saugbaggern entladen.
Der Frachter wird am Freitag mit zwei Saugbaggern entladen.

Dresden - Der havarierte Frachter "Albis", der seit Tagen an der Albertbrücke hängt, wird zum Dauerproblem. Die Entladung der 800 Tonnen Salz gestalten sich schwierig.

Es ist Freitagvormittag, doch die Bilder des Frachters sehen im Vergleich zu Montag unverändert aus. Mehrere Versuche, das tonnenschwere Problem in den Griff zu bekommen, scheiterten (MOPO24 berichtete).

Immerhin: Am Freitagmorgen waren ca. 80 Tonnen der Ladung abgesaugt. Das sind allerdings nur zehn Prozent der Gesamtladung: Im Inneren des Frachters schlummern weiterhin 700 Tonnen Salz.

Zur Verstärkung ist seit 7 Uhr ein zweiter Saugbagger im Einsatz. Doch wie lange die Arbeiten noch dauern, bevor ein erneuter Rettungsversuch gestartet werden kann, weiß derzeit niemand.

Für alle anderen Güter- und Fahrgastschiffe bedeutet das weiterhin: Stillstand auf der Elbe in Dresden. Eigentlich wollte auch die Weiße Flotte am Samstag ihre Schlösser- und Elblandfahrten starten.

Die Arbeiten gehen am Freitagmorgen weiter.
Die Arbeiten gehen am Freitagmorgen weiter.
Es sind noch ca. 700 Tonnen Salz an Bord.
Es sind noch ca. 700 Tonnen Salz an Bord.
Die Entladung an der Alberbrücke kommt nur langsam voran.
Die Entladung an der Alberbrücke kommt nur langsam voran.

13:24 Uhr: Die Entladung des tschechischen Lastschiffs, das seit Montag die Elbe in Dresden blockiert, geht nur langsam voran. Bisher wurden rund 120 Tonnen Salz der insgesamt 800 Tonnen entladen und in den Alberthafen gebracht, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Dresden am Freitag mitteilte. Dafür sind derzeit zwei Saugbagger im Einsatz, die vom Ufer aus das Salz entladen. Zur Verstärkung werden am Samstag ein spezieller Schiffsbagger, zwei Frachtschiffe sowie ein Schlepper aus Tschechien erwartet. Voraussichtlich im Laufe des Sonntags soll das Frachtschiff dann freigeschleppt werden.

14 Uhr: Offizielle Pressemitteilung des Wasser und Schiffahrtsamt:

Bei der schwersten Schiffshavarie auf der Elbe in Sachsen seit 1978 (Querlage eines Motorgüterschiffes vor der Marienbrücke Dresden) gehen die Bergungsarbeiten am 4. Tag nach dem Ereignis planmäßig weiter. Grundsätzliche Probleme ergeben sich seit der Havarie am Montagabend dadurch, dass der Antransport von Technik an die Havariestelle schwierig und langwierig ist.

Das Heranführen von schwimmenden Fahrzeugen und Geräten, die flussabwärts von Dresden auf der Elbe im Einsatz sind, ist durch die versperrte Albertbrücke nicht möglich. Der Transport von Technik auf der Elbe kann dadurch nur aus der Tschechischen Republik bzw. auf dem Landweg erfolgen. Das betrifft sowohl Technik zum Entladen des Motorgüterschiffes als auch zum Freischleppen des quer vor der Albertbrücke liegenden Havaristen. Das Entladen des Motorgüterschiffes „Albis“ mit an Land stehender Saugbagger wird seit heute früh mit einem weiteren Saugbagger unterstützt.

Bisher sind ca. 120 Tonnen der 800 Tonnen Salz entladen und in den Alberhafen verbracht. Um die Entladung zu beschleunigen, treffen morgen Vormittag ein spezieller Schiffsbagger, zwei Frachtschiffe und ein Schlepper aus der Tschechischen Republik am Havarieort ein.

Mit Hilfe des Baggers wird die Ladung dann direkt auf die Frachtschiffe umgeschlagen. Nach der vollständigen Entladung wird das Freischleppen des Schiffes erfolgen. Dazu sind die statischen Berechnungen und Untersuchungen abgeschlossen. Zum Freischleppen des havarierten Motorgüterschiffes werden landseitig 2 Kettenfahrzeuge und wasserseitig Schlepper zum Einsatz kommen.

Das Heranführen dieser schweren Technik erfolgt zur Zeit in enger Abstimmung mit der Reederei des havarierten Schiffes, der Berufsfeuerwehr als koordinierende Einsatzbe-hörde für die Belange der Stadt Dresden und Behörden des Freistaates Sachsen. Beim Freischleppen werden auf Grund der unter hohen Spannungen stehenden Stahl-trossen umfangreiche Sperrungen im Bereich der Albertbrücke und der beiden Elbufer notwendig. Das Freischleppen ist für Montag geplant.

Am Sonntag, den 20. März findet um 11.00 Uhr ein Pressegespräch vor Ort an der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Dresden auf der Altstädter Seite der Albertbrücke statt.

Fotos: Ove Landgraf, Markus Weinberg

So gefährlich ist unsere Handy-Sucht wirklich

Neu

Igitt! Was macht dieser Mann da mit seinem Körper?

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.837
Anzeige

Hat Sky DuMont eine Neue?

Neu

So heiß ist die Schwester von Superstar J.Lo

Neu

Gewusst? Darum werden unsere Hände im Wasser schrumplig!

Neu

Süß! So rührt Schwester Jenny die Katze zu Tränen!

Neu

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.883
Anzeige

Randale oder friedliche Demos? Was "feiern" wir eigentlich am 1. Mai?

Neu

"Es wird weggeschaut!" Von der Leyen äußert sich zum Bundeswehr-Skandal

Neu

Sie wollten Selfies machen: Fußgänger (22) stirbt auf Autobahn

7.620

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

3.062
Anzeige

Und das zum Jubiläum! Eklat bei "Grill den Henssler"

28.756

40-Jährige von einer Männer-Gruppe bedrängt, doch keiner hilft

8.894

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.460
Anzeige

Schüsse vor Schnellrestaurant! Zwei Verletzte

5.558

Schwer verletzt: Mann überfährt Lebensgefährtin mit seinem Motorrad

10.294

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.716
Anzeige

Leiche zu fettig! Krematorium brennt nieder

21.835

Wegen Naidoo: Will MannHeim seine "Söhne" nicht mehr?

6.802

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

16.384
Anzeige

Trump lädt umstrittenen philippinischen Präsidenten ins Weiße Haus

724

Wer hat denn hier sein Oberteil verloren?

3.133

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.748
Anzeige

Mann rastet aus: Meine Oma sah aus wie Scarlett Johansson!

5.588

Mit 223 Sachen statt 70: "Dachte, da fliegt ein Düsenjäger..."

5.077

Clean eating: Was ist das eigentlich?

3.021
Anzeige

Fürs perfekte DSDS-Styling: Lässt Shirin ihre Fans sitzen?

3.897

Neue Leitkultur? "Wir sind nicht Burka"

2.552

Noch zwei Medaillen für Robert Harting, dann ist Schluss

825

Tornado sucht beliebte Urlaubsinsel heim

6.037

Ahnungsloser Fahrer lässt Prostituierte einsteigen und merkt es zu spät

8.308

Messerstecherei vor Boxstudio! Angreifer flüchten

2.918

Linken-Abgeordnete stand auf der Liste von Franco A.

2.875

Minibus stürzt in Schlucht: Elf Tote!

2.302

Dieser neue Kurs im Fitnessstudio ist das beste, was wir je gehört haben

4.851

Strenges Kuttenverbot: Halten sich Hells Angels, Bandidos & Co daran?

3.193

Weltberühmter Kletterer Ueli Steck tödlich verunglückt

9.803

Frau entdeckt zufällig schwer verletzten Moped-Fahrer

3.941

20-Jähriger tritt Polizisten in den Schritt und bricht ihm die Hand

7.233

Mädchen findet heraus, dass ihr bester Freund eigentlich ihr Bruder ist

4.964

Schrecksekunde! Was sitzt hier vor Melanie Müllers Wurstbude?!

6.908

Notarzt-Einsatz bei DSDS: Duygu muss auf Bühne getragen werden

11.906

Kutscher rast durch Reitergruppe: 18-Jährige verletzt

1.758

Heiße Affäre zwischen Physiotherapeuten endet mit Klage vor Gericht

9.362

40 Prozent Verlust! Killer-Milben töten unsere Bienen

398

Horror-Fund: Angler entdeckt Leiche im Fluss

5.822

Alle dachten, dieser Polizist ist tot. Dann taucht eine mysteriöse Mail auf...

10.468

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

11.809

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

3.395
Update

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

5.242

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

3.988

Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

14.095

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

3.522

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

2.912