Als Ferientester an der Adria! Böttcher hat keinen Sand im Schlübber

Dresden - Blaues Meer, Felsen & Sonne. Dazwischen Thomas Böttcher (53) - im Auftrag des MDR-Magazins "Voss & Team" testet er die vier Urlaubsregionen Albanien, Slowenien, Bosnien und Mazedonien. Und gerade checkt Böttcher den Strand in Slowenien.

Sitzt am Adria-"Strand" auf einem dicken Felsbrocken - Thomas Böttcher sucht in Slowenien vergebens nach einem Sandstrand.
Sitzt am Adria-"Strand" auf einem dicken Felsbrocken - Thomas Böttcher sucht in Slowenien vergebens nach einem Sandstrand.  © privat

Sein Kommentar: "Der Strand hier hat den großen Vorteil, dass man keinen Sand in die Schlübber bekommt. Und man kann sich keine Steinchen eintreten. Es sei denn, man heißt Gulliver", witzelt Böttcher über die Felsenlandschaft der Adriaküste. Denn ein Sandstrand ist nicht in Sicht.

Deshalb macht er Mittwoch den Abflug. Kurzer Zwischenstopp in Leipzig, um das Filmmaterial zu schneiden.

Am Donnerstag fliegt Böttcher schon wieder zum Ferientest für eine Woche nach Mazedonien und Bosnien.

Das Ergebnis seiner Vor-Ort-Recherchen ist ab Donnerstag (20.15 Uhr) immer donnerstags bei "Voss & Team" zu sehen.

"In vier Folgen stelle ich die Länder vor, in der fünften Folge ziehe ich ein Fazit."

Muss er sich eben wir eine Echse auf dem Stein sonnen - nicht so bequem für den Böttcher.
Muss er sich eben wir eine Echse auf dem Stein sonnen - nicht so bequem für den Böttcher.  © privat

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0