Wegen Jamaika-Krise: Wird in Deutschland der Notstand ausgerufen?

Top

Asylbewerber werden mehrere Vergewaltigungen vorgeworfen

Top

PKK-Anhänger stürmen Uni, dann fließt Blut

Neu

"Hey Schnuffi", Til Schweiger gewinnt Facebook-Prozess

Neu
9.252

So erbeutete diese Schmuckhändlerin fast 40.000 Euro

Um sich das Geld fürs Casino zu besorgen, entwickelte die Angestellte bei Juwelier Christ einen perfiden Plan...

Von Steffi Suhr





In dieser Filiale von Christ agierte fast 20 Monate eine Betrügerin
In dieser Filiale von Christ agierte fast 20 Monate eine Betrügerin

Dresden - Unfassbar! Über ein Jahr bediente sich Verkäuferin Samantha W. (24) aus der Kasse bei „Christ“ in der Altmarkt-Galerie. Als der Schwindel endlich aufflog, hatte die Schmuck-Händlerin bereits 38.308,20 Euro eingesackt. Am Freitag saß sie vorm Amtsrichter!

Samantha hatte bei „Christ“ gelernt, wurde übernommen. „Ich durfte in Dresden arbeiten. Es war die Chance für mich“, so die bisher unbescholtene Frau, die gegen den Willen ihrer Eltern in die Landeshauptstadt zog. „Es war aber nicht einfach, alles allein zu stemmen.“ 

Aus Stress und Kummer ging sie ins Casino. Das Geld dafür besorgte sie sich mit einem Trick in der Schmuck-Filiale:

Sie fingierte Rücknahmen. Angeblich hätten Kunden Schmuck oder Uhren zurückgebracht, bekamen dafür Gutscheine von Samantha. Später buchte sie die Teile erneut als verkauft, diesmal reduziert, weil ja schon gebraucht. 





Schmuck-Händlerin Samantha W. (24, rechts) mit ihrer Anwältin Daniella 
Prescher im Gericht.
Schmuck-Händlerin Samantha W. (24, rechts) mit ihrer Anwältin Daniella Prescher im Gericht.

Die Differenz zwischen neuem Kaufpreis und Gutschein buchte Samantha als „an den Kunden ausgezahlt“. 

In Wahrheit landete das Geld bei ihr. Diese Betrugsnummer zog sie in 19 Monaten insgesamt 211 Mal durch!

Auch Amtsrichter Thomas Hassel (53) konstatierte: „Die Taten sind ein dicker Hund. Aber es ist geradezu spektakulär, wie eine einzige Mitarbeiterin unbemerkt über so einen langen Zeitraum so agieren kann, ohne dass die Firma was merkt!“

Der Schwindel flog erst im März auf, als es eine echte Rabatt-Aktion bei „Christ“ gab. Da fielen die häufigen Gutscheine von Samantha im Kassenbuch auf.

„Ein Spielkasino betrat ich seither nie mehr. Ich unterschrieb sofort ein Schuldanerkenntnis, mein Vertrag wurde gekündigt. Ich habe jetzt einen Job in einem Hotel“, so Samantha.

Urteil: Zwei Jahre Haft auf Bewährung und 100 Stunden gemeinnützige Arbeit.

Fotos: Ove Landgraf

Gewerkschaft will Amazon die Rabatt-Schlacht vermiesen

Neu

Hübsche Blondine will Selfie machen und stürzt in den Tod

Neu

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.430
Anzeige

Schulschwänzer muss in den Knast

Neu

Mehrere Amazon-Transporter in Berlin angezündet

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

89.738
Anzeige

AfD nimmt bei Siemens-Demo teil, doch die Gewerkschaft lässt sich das nicht gefallen

Neu

Hat Sophia Thomalla schon wieder geheiratet?

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.822
Anzeige

Eine dieser Frauen ist tatsächlich nackt

Neu

So süß! Hier zeigt die schwangere Anna-Maria erstmals ihr Baby

Neu

Schock-Geständnis: Er ging in den Park, um eine Frau zu vergewaltigen

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

87.625
Anzeige

18-Jährige bekommt Führerschein und ärgert sich über Wohnort

Neu

Sexuelle Belästigung? Prinz hätte Dornröschen nicht küssen dürfen

Neu

Alkoholverbot in der City! Gibt's hier jetzt keinen Glühwein?

136

"Außergewöhnlich großer Fund": Werkzeugmacher bunkert Waffen im Keller

411

Viele minderjährige Flüchtlinge sind doch schon volljährig

7.200

Kaltblütiger Mord: Mann schneidet Frau Kehle durch

5.060
Update

Wohnung zerstört: Selbstgebastelter Böller explodiert aus dem Nichts

946

So süß verkündet dieses Traumpaar seinen Nachwuchs

1.604

Lebensmüder Typ will beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist

1.665

Nach Klau-Tour im Netto: Schnapsdiebin beisst Marktleiter blutig

814

Pendler aufgepasst! Bahn testet "leuchtende Bahnsteigkante"

409

Caroline Beil und der ganz normale Wahnsinn mit Baby Ava

1.112

Auto rast unter Laster: Fahrer hat keine Überlebens-Chance

1.618

Kultur statt Kneipentour: Berlin will weg vom Alki-Schmuddel-Image

35

Preiswert oder billig? Katja Krasavice zeigt für 1,29 Euro ihre Nippel

1.505

Beim Tatort-Dreh: Echter Polizei-Einsatz im Skandal-Hochhaus

4.614

Das ist Berlins gemütlichster Weihnachtsmarkt

76

Mann nach Sex plötzlich blind

2.688

RB-Boss Mintzlaff: "Wir werden um unsere Fankultur beneidet!"

1.121

Zweijähriger gestorben: Kinderärzte kommen mit Geldstrafe davon

990

Freundin beim Sex verprügelt? Ermittlungen gegen CDU-Politiker

7.070

Lebensgefährte geständig: Kinder lösten Streit zwischen Eltern aus

1.242

Notorische Holocaust-Leugnerin Haverbeck vor nächstem Gericht

1.424

Der Supergau droht: "Horror-Haus"-Prozess kurz vor Eskalation

2.205

Reue oder Krokodilstränen? Filmproduzent vor Gericht eingeknickt

462

Achtung! Diese Kartoffelchips solltet Ihr besser nicht essen

318

Zugestochen und weggerannt! Fahndung nach Messerstecher

5.310

Was für eine Murmel! So rund präsentiert sich Oonagh ihren Fans

4.622

Mit Messer und Drogen in der Tasche quer durch Thüringen

440

Krass! So wird in Zukunft Euer Alter erkannt

1.481

Terrorverdächtige Syrer wieder auf freiem Fuß

2.631

Opfer-Tochter macht Beate Zschäpe ein bitteres Angebot

10.098

Wieder Polizei-Panzer bei Silvesterparty!

3.278

Dr. Bob warnt: Frauen müssen sich im Dschungel gründlich die Brüste waschen!

7.612

Not-Operation! Mann schiebt sich lebenden Aal in den Hintern

23.573

Mit diesem Flüchtlings-Antrag schockt die AfD im Bundestag

14.383

Lebensgefährlich verletzt: Streit eskaliert und endet in Messerstecherei

7.279

Dreist! Knallroter Riesen-Container gestohlen

347

Amok-Alarm! Mädchen sieht Bewaffneten auf Schulgelände

3.589
Update

Ex-Manager Middelhoff trickst Öffentlich-Rechtliche aus

2.318

Verdrosch sie einen Jungen (4) brutal mit einem Kleiderbügel?

2.131

Wer scheffelt die meisten Millionen?

1.027

Gedächtnis verloren und lebensgefährlich verletzt

3.455