Sachsens First Lady vor ihrem ersten großen Auftritt

Sachsens First Lady Annett Hofmann (42) überreicht den Debütanten, die in Coswig ihr Tanztraining absolvierten, die SemperOpernball-Anstecknadeln.
Sachsens First Lady Annett Hofmann (42) überreicht den Debütanten, die in Coswig ihr Tanztraining absolvierten, die SemperOpernball-Anstecknadeln.  © Steffen Füssel

Dresden - Sie ist Sachsens neue "First Lady" - doch Annett Hofmann (42) hört das eigentlich nicht gern. "Ich bin eine Frau, die schon immer gearbeitet hat und auch weiterhin arbeiten wird." Freitag aber werden Millionen Blicke auf sie gerichtet sein: Mit ihrem Lebensgefährten, MP Michael Kretschmer (42), eröffnet sie in Dresden den 13. SemperOpernball.

"Ich freue mich sehr darauf. Vor einigen Jahren war ich als Journalistin für den MDR auf dem Ball", verrät Annett Hofmann. Als neue Schirmherrin der Debütanten schaute die studierte Kommunikationswissenschaftlerin gestern dem Training der jungen Tänzer in der Coswiger Börse zu.

Der erste glanzvolle Auftritt auf dem Ball täuscht nicht darüber hinweg, "dass wir eine ganz normale Familie sind. Uns ist es sehr wichtig, geerdet zu bleiben. Wie meine Oma so schön sagte: Zu viel und zu wing - ist ein Ding. Meine Eltern unterstützen uns sehr. Sie sind immer da, wenn wir Kinderbetreuung brauchen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ohne Oma und Opa geht bei uns nix".

Die Debütanten-Paare verzaubern Jahr für Jahr Gäste und Zuschauer mit einer faszinierenden Tanzdarbietung im Dreivierteltakt.
Die Debütanten-Paare verzaubern Jahr für Jahr Gäste und Zuschauer mit einer faszinierenden Tanzdarbietung im Dreivierteltakt.  © Steffen Füssel

Durch das Amt des Ministerpräsidenten ist die Familie in Klotzsche sogar enger zusammengerückt.

"Michael muss nicht mehr so oft wie als Bundestagsabgeordneter zwischen Berlin, Dresden und seinem Wahlkreis Görlitz pendeln. Wir frühstücken fast jeden Tag mit unseren beiden Söhnen", freut sich Annett Hofmann. Fünf und sieben Jahre sind ihre beiden Jungs alt. "Dass ihr Papa einen neuen Job hat, nehmen sie gelassen hin. Auch meinen Wechsel haben sie kaum gemerkt."

Anfang des Jahres wurde Annett Hofmann von ihrem Job als Sprecherin des Sozialministeriums an die "Zentrale Kommunikation" der Uniklinik abgeordnet - befristet auf zwei Jahre. "Ich habe interessante Projekte und Aufgaben, etwa im Bereich der strategischen Kommunikation." Familie und Job - die gebürtige Dresdnerin bekommt beides unter einen Hut. "Wir waren schon immer gut organisiert. Zeitweise hatte ich vier Kinder zu managen. Meine beiden Großen, die ich mit in die Beziehung gebracht habe, studieren mittlerweile."

Der jüngste Spross (5) im Hause Kretschmer kommt in diesem Jahr in die Grundschule. Zweites Großvorhaben 2018: "Wir wollen den Ausbau unseres Umgebindehauses in Waltersdorf vorantreiben."

Übrigens: Wie der Veranstalter des Opernballs bekannt gab, soll am Freitag auch Außenminister Sigmar Gabriel (58, SPD) mit dem Georgs Orden geehrt werden (TAG24 berichtete).

Am 26. Januar findet der SemperOpernball in Dresden statt.
Am 26. Januar findet der SemperOpernball in Dresden statt.  © DPA
MOPO-Redakteurin Katrin Koch im Gespräch mit Sachsens First Lady Annett Hofmann.
MOPO-Redakteurin Katrin Koch im Gespräch mit Sachsens First Lady Annett Hofmann.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0