Antje Hermenau bei den Freien Wählern: "Wir wollen in die Regierung"

Dresden - Sie sind viele, und sie wollen den sächsischen Politikbetrieb aufmischen: die Anhänger der neuen „Bürgerbewegung für Sachsen“.

Antje Hermenau (links) und Matthias Berger (rechts)
Antje Hermenau (links) und Matthias Berger (rechts)  © Norbert Neumann

Erstmals haben die strategischen Köpfe, Ex-Grünen-Frontfrau Antje Hermenau (54) und Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (50, parteilos), ausführlich erklärt, warum sie (unter dem Dach der "Freien Wähler") zur Landtagswahl antreten.

Im TAG24-Interview sagen sie: "Wir testen jetzt, ob das ganze Gemaule am Stammtisch Substanz hat."

Schon viel zu lange wäre der Faden zwischen Bürgern und Politik zerrissen.

Daher seien zum Beispiel viele AfD-Wähler im Grunde nur reine Protestwähler. Denen und allen anderen mache man ein basisdemokratisches Angebot zum Mittun.

Ein Programm werde noch erarbeitet. In Sachen Landtag sei aber schon klar: "Wir streben eine Regierungsbeteiligung an." Mitmachen könne jeder - egal, welcher politischen Strömung er folgt. Berger: "Wir wollen den Mutbürger ansprechen!"

Das komplette Interview lesen Sie am 4. November in der Morgenpost am Sonntag.

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0