Dresden, wo sind deine Weihnachtsmänner?

Dresden - Heiligabend rückt näher, die Spannung steigt und die Vorfreude ist besonders bei den Kindern kaum auszuhalten. Doch das Highlight für viele Kinder sind nicht nur die Geschenke, sondern auch das Erleben und das Sehen des Weihnachtsmannes.

Heiligabend ohne Weihnachtsmann? Unvorstellbar.
Heiligabend ohne Weihnachtsmann? Unvorstellbar.  © Markus Scholz/dpa

Im besten Fall übernehmen Bekannte, Nachbarn oder Freunde die Rolle des Weihnachtsmannes.

Sollte dies jedoch nicht möglich sein, kann man sich inzwischen im Internet Hilfe holen. Auf verschiedenen Seiten können Weihnachtsmänner für Heiligabend gebucht werden, deutschlandweit.

Eine Weihnachtsmann-Vermittlungsstelle ist die Studentische Arbeitsvermittlung (STAV) in Dresden. Seit fünf Jahren werden über diese Weihnachtsmänner-und Engel vermittelt.

Insgesamt gibt es circa 60 Weihnachtsmänner und Weihnachtsengel, die die STAV vermittelt. "Es sind fast zu wenig. Die Nachfrage der Familie ist viel höher. Fast 500 Anfragen haben wir dieses Jahr bekommen", sagt Luzia Franke (20), Mitarbeiterin der Studentischen Arbeitsvermittlung auf TAG24-Nachfrage.

Bis zu 8 Familien besucht ein professioneller Weihnachtsmann am 24.12. Für circa 20 Minuten verteilt er Geschenke, hört sich Gedichte an und beschert den Kindern eine echte Begegnung mit Santa Claus.

"Hier geht es frei nach dem Prinzip 'Wer zuerst kommt, mahlt zuerst'. Anders könnten wir das gar nicht stemmen", so Luzia Franke weiter. Dieses Jahr werden 380 Familien von Weihnachtsmännern besucht. Die ersten Anfragen kommen, sobald die Homepage online ist, was immer circa Mitte November erfolgt.

Und wie viel bekommt ein Weihnachtsmann pro Familie? "32 Euro, wir haben feste Tarife für jede Familie".

Mehr zum Thema Weihnachten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0