Neue Attraktion: Im Arnhold-Bad wuseln jetzt die Echsen

Dresden - Jetzt wird's exotisch im Georg-Arnhold-Bad: Im Schwimmbad können Besucher jetzt zwei Schuppenkriechtiere bestauen. "Gabbo" und "Arnika" (beide 4) heißen die beiden Bartagamen, stammen von einem Züchter.

Bad-Mitarbeiter Henrik Heyde (21) mit Bartagame "Gabbo" (4).
Bad-Mitarbeiter Henrik Heyde (21) mit Bartagame "Gabbo" (4).  © Marko Förster

Bad-Sprecher Lars Kühl (44): "Wir geben den Exoten ein attraktives Zuhause im Foyer des Georg-Arnhold-Bades. Sie sollen durch eine Wüstenlandschaft streifen, auf Ästen herumklettern sowie nicht nur kleine Besucher begeistern und dabei stets gut aussehen."

Angst vor unliebsamen Begegnungen im Schwimmbecken braucht keiner haben: Zwar baden Bartagame gerne, im Arni müssen sie aber in ihrem Terrarium bleiben.

Zur Haltung haben sich Mitarbeiter beraten lassen, außerdem schaut ein Aquaristik-Experte von „Zoo Kaiser“ regelmäßig nach den Echsen.

An Nachwuchs ist das Bad nicht interessiert, Eier würden gegebenenfalls entfernt werden.

Die exotischen Echsen leben jetzt in einem Terrarium im Foyer des Georg-Arnhold-Bades.
Die exotischen Echsen leben jetzt in einem Terrarium im Foyer des Georg-Arnhold-Bades.  © Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0