Neues Asylzelt in Dresden-Gittersee

Ein beheizbares Zelt wird in den kommenden Wochen in Dresden-Gittersee aufgestellt (Symbolbild).
Ein beheizbares Zelt wird in den kommenden Wochen in Dresden-Gittersee aufgestellt (Symbolbild).

Dresden - Kurz nachdem bekannt wurde, dass in Pirna eine neue Flüchtlingsunterkunft eingerichtet wird, bekommt nun auch Dresden einen weiteren Asylstandort.

Im Stadtteil Gittersee beginnen in voraussichtlich zwei Wochen die Vorbereitungen für eine neue Erstaufnahmeeinrichtung.

An der Karlsruher Straße 103a wird ein Gelände beräumt und für ein beheizbares Großzelt vorbereitet, das dann 360 Flüchtlingen Unterschlupf bieten soll.

Wann genau das Zelt in Betrieb genommen wird, ist noch unklar. Laut Landesdirektion Sachsen ist die Maßnahme notwendig, da der starke Zustrom von Flüchtlingen momentan nicht abreißt.

Die Kapazität der aktuell zur Verfügung stehenden Erstaufnahmeeinrichtungen ist erschöpft. Zudem kann nicht mit einem abrupten Ende des Zustromes gerechnet werden.

Im Oktober hat Sachsen mehr als 15.200 Asylbewerber aufgenommen. In den 42 sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen befinden sich derzeit 13.900 Flüchtlinge.

Foto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0