Jetzt meldet sich auch Schlager-Star Helene Fischer zum Echo-Skandal Top Seit über zehn Jahren vermisst: Das ergab die Suche nach Georgine Top Jede Hilfe kam zu spät: 88-Jährige stirbt bei Brand in Wohnung 1.696 Skandal-Verleihung: Nächste Künstler geben Echo zurück 2.616
55.651

Dresdner Polizeichef: Der Asylbewerber wurde getötet!

Dresden - Nachdem Anwohner im Hof einer Plattenbausiedlung in Leubnitz-Neuostra einen toten Asylbewerber (20) aus Eritrea gefunden hatten, geht die Polizei nach der Obduktion der Leiche von einem Tötungsdelikt aus.
Der tote Asylbewerber Khaled Idris und Polizeichef Kroll.
Der tote Asylbewerber Khaled Idris und Polizeichef Kroll.

Von Anneke Müller

Dresden - Jetzt steht es fest, was bislang als vage Vermutung im Raum stand! Der afrikanische Asylbewerber (20), den man am Dienstagvormittag im Innenhof einer Dresdner Plattenbausiedlung fand, ist getötet worden.

Das bestätigte am Mittwoch der Dresdner Polizeichef Dieter Kroll (60) gegenüber MOPO24: "Nach jetzigem Befund legen wir uns darauf fest, dass ein Messerstich ursächlich für die Verletzung verantwortlich ist. Wir schließen aus, dass es sich um einen Unfall handelt. Es ist ein Tötungsdelikt! Von vorsätzlichem Handeln ist auszugehen."

Der 20-jährige Khaled Idris aus Eritrea hatte am Montagabend gegen 20 Uhr seine Wohnung an der Johannes-Paul-Thilmann-Straße im Stadtteil Leubnitz-Neuostra verlassen, um noch Einkaufen zu gehen. Seine Mitbewohner berichten gegenüber MOPO24, dass er von diesem Gang nicht zurückkehrte.

Die Spurensicherung war am Mittwochnachmittag noch einmal vor Ort.
Die Spurensicherung war am Mittwochnachmittag noch einmal vor Ort.

Am Dienstagmorgen fanden Anwohner den jungen Mann tot in einer Blutlache. Erst meldete die Polizei, dass von "keiner Fremdeinwirkung" auszugehen ist. Am Abend revidierte Polizeichef Kroll diese Aussage gegenüber MOPO24 und bestätigte einen Anfangsverdacht auf einen unnatürlichen Tod.

Nach der Obduktion der Leiche hat nun auch die Kriminalpolizei Gewissheit. Die Verletzung war als Messerstich allerdings für die Polizisten, die zuerst am Tatort eintrafen, schwer zu erkennen.

Am Mittwochnachmittag hatte die Spurensicherung der Kriminalpolizei Dresden noch einmal einen Ortstermin am Tatort. Spezialisten schauten sich noch einmal die Umgebung an, befragten Anwohner und suchten Zeugen.

Der Wohnblock, wo auch das Opfer lebte, ist kein Asylheim. Das heißt, Khaled Idris war in einer Vierraum-Wohnung zusammen mit ca. sechs bis sieben Mitbewohnern in einer sogenannten "dezentralen Unterbringung". In dem Sechsgeschosser wohnen sonst vorwiegend Deutsche.

Elektromeister Martin Groeger (61) legte auch im Namen seiner drei Töchter Blumen am Tatort nieder.
Elektromeister Martin Groeger (61) legte auch im Namen seiner drei Töchter Blumen am Tatort nieder.
Gedenkfeier auf dem Dresdner Jorge-Gomondai-Platz.
Gedenkfeier auf dem Dresdner Jorge-Gomondai-Platz.

Gedenken für den toten Khaled

Am Mittwochnachmittag riefen das Bündnis "Dresden Nazifrei" und der Ausländerrat zu einer Gedenkfeier auf den Dresdner Jorge-Gomondai-Platz: "Wir werden... versuchen unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen, auch wenn sie nicht in Worte zu fassen sind. Wir tun dies nicht vereinzelt, sondern zusammen. Nicht im Privaten, sondern auf der Straße, weil dies in einer Stadt mit offen rassistischer Grundstimmung geschehen ist."

Spontane Demo beim Neujahrsempfang

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55, CDU) hatte am Mitwochnachmittag 15 Uhr zu seinem traditionellen Neujahrsempfang geladen, diesmal ins Albertinum. Vor dem Eingang (Foto) versammelten sich spontan 200 bis 300 Menschen, darunter viele Asylbewerber. Sie forderten von den Politikern schnelle Aufklärung des Todesfalls Khaled Idris. Auf dem Plakat steht: "Khaled Idris Bahray. Der Bruder ist gestorben. 12.1.2015. Wir gehören zu Gott und zu Gott kehren wir zurück."

Die Ministerin für Gleichstellung, Petra Köpping (56, SPD, Foto), reagierte sofort und stellte sich den Demonstranten zur Diskussion. Einer der Asylbewerber sagte zu ihr: "Eigentlich ist es in Dresden gut für uns, doch viele hassen uns. Deswegen wollen wir Dresden wieder verlassen." Frau Köpping entgegnete: "Wir werden alles daran setzen, dass der Fall schnell aufgeklärt wird. Das macht mich alles sehr betroffen."

Fotos: Ove Landgraf, dpa

19-Jähriger will Sommerwetter genießen, springt von Brücke in Fluss und stirbt 3.706 Schock! Glasscheibe löst sich von Kiez-Hochhaus und stürzt auf die Straße 2.633 Update
Wärmer als am Mittelmeer: Neuer Temperaturrekord in Deutschland! 1.213 Kurioses Drogenversteck: Kinderwagen roch nach Marihuana 1.270
Feuerwehr rettet eingeklemmte Katze aus Fenster 2.174 Nach Echo-Kritik: Plattenfirma beendet Zusammenarbeit mit Farid Bang und Kollegah 2.636 "Geht gar nicht": Natascha Ochsenknecht bekommt Dickpics geschickt 1.871 Wendt-Affäre: Versagen bei NRW-Innenministerium 892 In Berlin unerwünscht: Umstrittenes Sexismus-Gedicht hängt jetzt in dieser deutschen Stadt 149 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 150.885 Anzeige Kleinflugzeug stürzt in die Tiefe: Tote befürchtet! 1.982 Joggerin mit Stein angegriffen: 18-Jähriger legt Geständnis ab 2.188 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 5.765 Anzeige Es wird konkret! Dürfen 16-Jährige bald Autofahren? 1.390 Lkw kracht gegen Kieslaster und wird komplett zerfetzt 2.946 YouTuber macht Obdachlosem Geschenk: Darum droht ihm jetzt der Knast 5.226 "Solidarisches Grundeinkommen" soll getestet werden 238 Spahn über Masern: "Verantwortungslos, Kinder nicht impfen zu lassen" 739 Gleich entdeckt? Dieser Künstler ist ein Meister der Tarnung 437 So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.286 Anzeige SEK zersiebte Audi R8: Schwer verletzter Kaufmann erneut vor Gericht 6.334 Priester verzockt über 500.000 Euro Kirchengelder beim Glücksspiel! Was droht ihm jetzt alles? 880 Kim Kardashian postet mega heißes Bild vom Strand, doch ihre Fans sehen etwas ganz anderes 8.611 Mann würgt Freundin beim Spaziergang: Nach acht Monaten Wachkoma ist sie tot 2.127 Trainer-Legende trauert: Ehefrau gestorben! 2.511 Ehefrau erkrankt an AIDS, weil ihr Mann fremdging: Ihre Reaktion ist unfassbar 7.140 Polizisten suchen mit außergewöhnlichem Post nach Teddy-Besitzer 983 Stadt Köln entfernt Armenier-Mahnmal! 222 Update Das wär's! Sitzen Pietro und Sarah Lombardi bald in der DSDS-Jury? 1.185 Integration in Deutschland: Sexualität muss mehr in den Fokus 1.454 Nach Gürtelattacke auf Israeli: Täter stellt sich der Polizei 2.163 Update Krankenkassen-Studie beweist: Männer sind Zahnarzt-Muffel! 219 Papst schaltet sich in deutschen Kirchenstreit ein 569 Kurioser Streit: Ist diese Straße nur ein "schlechter Ostfriesenwitz"? 2.085 Rekord! Bier aus dem Südwesten ist in diesem Land besonders beliebt 61 Nach Tariferhöhung: Auch Merkel bekommt mehr Geld 4.108 Aus Liebe: Verlässt Motsi Mabuse Deutschland? 2.294 Obduktion klärt auf: Lehrer (50) erschoss Tochter (19) und sich selbst 1.334 Rauch und Asche: Hier bahnt sich eine Katastrophe an 3.158 Horror-Unfall: Leopard fällt deutschen Touristen an! 2.944 Skandal-Schlachthof wegen Tierschutz wieder gesperrt! 1.035 Mann wird von Drohne mit Nägeln beschossen 2.083 Spaziergänger findet verbrannte Leiche auf Parkplatz 2.322 CDU-Generalsekretärin: "Kein türkischer Wahlkampf in Deutschland!" 720 FDP-Chef Christian Lindner (39) ist wieder Single 2.604 Ein Toter und ein Schwerverletzter: Radler stoßen frontal mit VW-Bus zusammen 2.042 Erzieher soll Jungen über 280 Mal missbraucht haben, doch seit zwei Monaten ist er auf freiem Fuß 1.086 Großes Interesse: Für neue 5-Euro-Münze stehen die Menschen Schlange 651 Update Gefahrgut-Transporter auf A9 verunglückt 5.649 Schrecklich: Jugendlicher von Bahn überrollt! 5.488 Update "Auschwitz-Vergaser": Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf junge Flüchtlinge 2.734