Deutscher Skifahrer (25) in Gletscherspalte tödlich verunglückt
1.104
Achtung! Dieses Produkt solltet Ihr schnellst möglich zurückgeben
682
Liebevolle Trauer um LKA-Polizisten: Freunde sammeln für Beerdigung
3.331
Asylbewerber zerschlägt Zellen-Einrichtung
1.919
55.648

Dresdner Polizeichef: Der Asylbewerber wurde getötet!

Dresden - Nachdem Anwohner im Hof einer Plattenbausiedlung in Leubnitz-Neuostra einen toten Asylbewerber (20) aus Eritrea gefunden hatten, geht die Polizei nach der Obduktion der Leiche von einem Tötungsdelikt aus.
Der tote Asylbewerber Khaled Idris und Polizeichef Kroll.
Der tote Asylbewerber Khaled Idris und Polizeichef Kroll.

Von Anneke Müller

Dresden - Jetzt steht es fest, was bislang als vage Vermutung im Raum stand! Der afrikanische Asylbewerber (20), den man am Dienstagvormittag im Innenhof einer Dresdner Plattenbausiedlung fand, ist getötet worden.

Das bestätigte am Mittwoch der Dresdner Polizeichef Dieter Kroll (60) gegenüber MOPO24: "Nach jetzigem Befund legen wir uns darauf fest, dass ein Messerstich ursächlich für die Verletzung verantwortlich ist. Wir schließen aus, dass es sich um einen Unfall handelt. Es ist ein Tötungsdelikt! Von vorsätzlichem Handeln ist auszugehen."

Der 20-jährige Khaled Idris aus Eritrea hatte am Montagabend gegen 20 Uhr seine Wohnung an der Johannes-Paul-Thilmann-Straße im Stadtteil Leubnitz-Neuostra verlassen, um noch Einkaufen zu gehen. Seine Mitbewohner berichten gegenüber MOPO24, dass er von diesem Gang nicht zurückkehrte.

Die Spurensicherung war am Mittwochnachmittag noch einmal vor Ort.
Die Spurensicherung war am Mittwochnachmittag noch einmal vor Ort.

Am Dienstagmorgen fanden Anwohner den jungen Mann tot in einer Blutlache. Erst meldete die Polizei, dass von "keiner Fremdeinwirkung" auszugehen ist. Am Abend revidierte Polizeichef Kroll diese Aussage gegenüber MOPO24 und bestätigte einen Anfangsverdacht auf einen unnatürlichen Tod.

Nach der Obduktion der Leiche hat nun auch die Kriminalpolizei Gewissheit. Die Verletzung war als Messerstich allerdings für die Polizisten, die zuerst am Tatort eintrafen, schwer zu erkennen.

Am Mittwochnachmittag hatte die Spurensicherung der Kriminalpolizei Dresden noch einmal einen Ortstermin am Tatort. Spezialisten schauten sich noch einmal die Umgebung an, befragten Anwohner und suchten Zeugen.

Der Wohnblock, wo auch das Opfer lebte, ist kein Asylheim. Das heißt, Khaled Idris war in einer Vierraum-Wohnung zusammen mit ca. sechs bis sieben Mitbewohnern in einer sogenannten "dezentralen Unterbringung". In dem Sechsgeschosser wohnen sonst vorwiegend Deutsche.

Elektromeister Martin Groeger (61) legte auch im Namen seiner drei Töchter Blumen am Tatort nieder.
Elektromeister Martin Groeger (61) legte auch im Namen seiner drei Töchter Blumen am Tatort nieder.
Gedenkfeier auf dem Dresdner Jorge-Gomondai-Platz.
Gedenkfeier auf dem Dresdner Jorge-Gomondai-Platz.

Gedenken für den toten Khaled

Am Mittwochnachmittag riefen das Bündnis "Dresden Nazifrei" und der Ausländerrat zu einer Gedenkfeier auf den Dresdner Jorge-Gomondai-Platz: "Wir werden... versuchen unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen, auch wenn sie nicht in Worte zu fassen sind. Wir tun dies nicht vereinzelt, sondern zusammen. Nicht im Privaten, sondern auf der Straße, weil dies in einer Stadt mit offen rassistischer Grundstimmung geschehen ist."

Spontane Demo beim Neujahrsempfang

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55, CDU) hatte am Mitwochnachmittag 15 Uhr zu seinem traditionellen Neujahrsempfang geladen, diesmal ins Albertinum. Vor dem Eingang (Foto) versammelten sich spontan 200 bis 300 Menschen, darunter viele Asylbewerber. Sie forderten von den Politikern schnelle Aufklärung des Todesfalls Khaled Idris. Auf dem Plakat steht: "Khaled Idris Bahray. Der Bruder ist gestorben. 12.1.2015. Wir gehören zu Gott und zu Gott kehren wir zurück."

Die Ministerin für Gleichstellung, Petra Köpping (56, SPD, Foto), reagierte sofort und stellte sich den Demonstranten zur Diskussion. Einer der Asylbewerber sagte zu ihr: "Eigentlich ist es in Dresden gut für uns, doch viele hassen uns. Deswegen wollen wir Dresden wieder verlassen." Frau Köpping entgegnete: "Wir werden alles daran setzen, dass der Fall schnell aufgeklärt wird. Das macht mich alles sehr betroffen."

Fotos: Ove Landgraf, dpa

Vier Verletzte! Kaputter Reifen verursacht schlimmen Crash
358
Mann bekommt nach geschwänztem Gerichtstermin so richtig Ärger
169
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.226
Anzeige
Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, doch vom Fahrer fehlt jede Spur
2.639
Warum lässt Vattenfall Spezialflieger über Berlin kreisen?
373
TV-Moderator bekommt per Post benutztes Klopapier
2.792
Doppelschichten, Stress, keine Pause! Jetzt soll die Pflege verbessert werden
103
Flüchtling greift Landsmann mit Flasche und Messer an
222
Zum Glück! Zehnjährige bei Suchaktion wohlbehalten aufgefunden
876
Update
Unfassbar! Wird der "Lasermann" tatsächlich freigesprochen?
212
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.951
Anzeige
Gift-Quallen an beliebtem Urlaubsstrand: 23 Touristen im Krankenhaus
3.359
Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft
244
Update
Frau kreuzt nackt beim Tinder-Date auf
5.610
Fehlende Aufklärung kommt Krankenhäuser teuer zu stehen
1.199
Minus 20 Grad! Neue Kältewelle im Anmarsch, fieser "Märzwinter" droht!
13.207
Schauspieler und Synchronsprecher Christian Rode gestorben
2.165
Neues Medikament: Die Uniklinik sucht Grippe-Patienten für Tests
970
Urteil verkündet: Er tötete einen Mann auf einer Hochzeitsfeier
1.187
Mann ringt nach ungeklärter Schlägerei mit dem Tod
308
Betrug? Äffchen im Netz bestellt!
147
Vermisst und auf Medikamente angewiesen! Wo ist der 25-jährige Diyar Karaaslan?
132
Fans in Sorge: Karel Gott liegt im Krankenhaus!
3.532
Diese Stadt bekämpft Obdachlose mit Strafzetteln
2.128
Wenn's brennt und juckt: Das ist bei einer Sperma-Allergie zu tun
5.146
Könnte diese Regelung für Lastwagen in Zukunft Leben retten?
296
Verbrannte Leiche in Autowrack stellt Polizei vor Rätsel
2.111
"Brandstifter" auf vier Pfoten: Katzen lösen Feuerwehreinsatz aus
104
Abgeordnete beklagen Sexismus im Parlament
899
Grausamer Tod: Neugeborene Zwillinge in Koffer gesteckt und entsorgt
4.124
Badegast verzichtet auf Hilfe! Nachdem er fast ertrinkt, bereut er das
249
Mediziner geilte sich an Patientinnen auf: Dieses Urteil erwartet ihn nun
2.055
Ausbildung zum IS-Kämpfer: Vater schlägt mehrfach auf Sohn ein
1.806
Hochbetagte Aggro-Rollator-Lady rammt absichtlich Auto
91
Schock-Moment für BVG-Fahrer: Straßenbahn erfasst Mädchen
345
Update
Krasse Entdeckung! Flüssiges Wasser bei minus 42,6 Grad
2.229
Erst fremdenfeindlich beleidigt, dann Burka vom Kopf gerissen
917
Mit Bachmann als PEGIDA-Gesicht gibt's keine Zusammenarbeit mit der AfD, oder?
3.831
Warnung vor Besetzung Europas durch Muslime
5.357
Gold, Silber und Bronze für Deutsche Kombinierer bei Olympia!
1.816
Hund tritt in SPD ein und bekommt Wahlunterlagen für GroKo-Abstimmung
1.375
Update
Achtung! Dieses WhatsApp-Gewinnspiel ist eine Falle
1.164
Bluttat in Berufsschule! Mutmaßlicher Täter schweigt
2.813
Dönerladen darf seinen Kebab nicht für einen Cent verkaufen!
3.210
Rätselhafte Attacke: Gruppe prügelt und sticht auf zwei Männer ein
130
Sex-Mord an Studentin: So brutal soll Hussein K. vorgegangen sein!
4.169
Gutachten beweist: Drogeriemarkt-Killer älter als 15 Jahre!
4.056
"Jetzt hab ich dich": Putzmann versucht, Lehrerin in Schule zu vergewaltigen
5.670
Können Drohnen bald per Fernzugriff gelenkt werden?
636
Soldaten zusammengebrochen: Ermittlungen gegen Skandal-Kaserne?
1.841