2020 macht Sachsen im Fernsehen eine gute Figur

Dresden - Nicht nur Hollywood hat den Freistaat und seine Kulissen schon für diverse Produktionen in Szene gesetzt. Auch unsere heimischen Filme und Serien können sich in diesem Jahr wieder sehen lassen. Eins steht fest: Das TV-Jahr 2020 wird spannend.

Gorniak, Schnabel und Winkler: Das Dresdner "Tatort"-Team löst zum neunten Mal einen Kriminalfall.
Gorniak, Schnabel und Winkler: Das Dresdner "Tatort"-Team löst zum neunten Mal einen Kriminalfall.  © MDR/Daniela Incoronato

• Das Warten auf neue Geschichten aus der Sachsenklinik hat am Dienstag endlich ein Ende: Der Januar startet mit einer taufrischen Folge der 23. Staffel "In aller Freundschaft".

Der MDR verrät vorab einige Details über Deutschlands beliebteste Krankenhausserie: So soll Dr. Heilmann seine romantische Ader zu Katja entdecken und auch Schwester Miriam Schneider schwebt mit Sportlehrerin Rieke Machold auf Wolke Sieben.

Insgesamt gibt es 42 neue Folgen - immer dienstags, 21 Uhr im Ersten.

• Winkler, Gorniak und Schnabel: Das Ermittler-Trio aus dem Dresdner "Tatort" geht auch in diesem Jahr wieder auf Verbrecherjagd. Die neunte Ausgabe des Dresdner "Tatort" trägt den Titel "Die Zeit ist gekommen".

Mit an Bord ist Schauspieler Max Riemelt (35). Gedreht wurde vergangenen Sommer unter anderem in Moritzburg. Ein konkreter Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.

Heimatkrimis aus der Region boomen

"In aller Freundschaft": Ab Dienstag laufen brandneue Folgen rund um Dr. Heilmann und Co.
"In aller Freundschaft": Ab Dienstag laufen brandneue Folgen rund um Dr. Heilmann und Co.  © MDR/Tom Schulze

• Der Quotenhit "Der Ranger - Paradies Heimat" flimmerte Ende 2018 das erste Mal über die Bildschirme - jetzt wird die Serie rund um Nationalpark-Ranger Jonas (Philipp Danne) fortgesetzt.

In der kommenden Folge "Zeit der Wahrheit" (10. Januar im MDR) rettet Ranger Jonas wieder Flora und Fauna der Sächsischen Schweiz.

• Heimatkrimis boomen: Der eigentliche Star ist hier die Region. In der vom Bergbau geprägten Landschaft des Erzgebirges ermitteln Hauptkommissar Adam (Stephan Luca) und seine junge, deutsch-ungarische Assistentin Karina (Lara Mandoki).

Der Erzgebirgskrimi "Der Tote im Stollen" legte im November schon eine gute Vorlage hin. Eine weitere Episode mit gleicher Besetzung verspricht das ZDF fürs Frühjahr.

Jonas (Philipp Danne) ist der Hüter des Nationalparks Sächsische Schweiz.
Jonas (Philipp Danne) ist der Hüter des Nationalparks Sächsische Schweiz.  © MDR/Bernd Cramer
Ermitteln im Erzgebirge: Hauptkommissar Adam (Stephan Luca) und Assistentin Karina (Lara Mandoki).
Ermitteln im Erzgebirge: Hauptkommissar Adam (Stephan Luca) und Assistentin Karina (Lara Mandoki).  © dpa/Monika Skolimowska

Titelfoto: MDR/Daniela Incoronato, MDR/Bernd Cramer

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0