Jetzt auch noch die Gegenspur! A4 in beide Richtungen dicht

Dresden - Nach einem heftigen Lkw-Unfall bei Ottendorf-Okrilla musste die Autobahn am Montag in Richtung Dresden vollgesperrt werden (TAG24 berichtete).

Mehrere Pkw kolldierten auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz. Dieser Audi ist nun Schrott.
Mehrere Pkw kolldierten auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz. Dieser Audi ist nun Schrott.  © Xcitepress / Christian Essler

Doch auch auf der Gegenfahrbahn lief längst nicht alles glatt. Nach mehreren Fahrzeug-Crashs hat sich auch dort Stau gebildet.

So stießen in Richtung Görlitz bei einem Unfall am Nachmittag vier Fahrzeuge zusammen. An einer weiteren Kollision waren ein Transporter und ein Auto beteiligt.

Weil sich der Verkehr mittlerweile in beide Richtungen heftig staut, sind Rettungskräfte der Feuerwehr und vom Deutschen Roten Kreuz im Einsatz, verteilen Essen und Getränke.

Laut Informationen eines TAG24-Reporters vor Ort wird sich die Bergung der beiden Laster, die am Mittag zusammenknallten, noch mehrere Stunden hinziehen, ließ die Polizei mitteilen.

Die Autobahn 4 wurde am frühen Morgen bereits zum Unfallschwerpunkt. Nach einem tödlichen Unfall bei Dresden-Hellerau kam es zu einer mehrstündigen Vollsperrung sowie starken Verkehrsbehinderungen (TAG24 berichtete).

Kein schöner Anblick auf der A4. Nach mehreren Crashs geht in beide Richtung nichts mehr.
Kein schöner Anblick auf der A4. Nach mehreren Crashs geht in beide Richtung nichts mehr.  © Christian Essler / Xcitepress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0