A4, A14 und A72: Baustellen-Alarm ab Frühjahr auf Sachsens Autobahnen

Dresden - Auch in diesem Jahr haben vielerorts Bauarbeiter auf Sachsens Autobahnen das Sagen. Das Bauprogramm 2019 steht fest - es droht so manches Nadelöhr!

Am Dreieck Dresden-West sind die Rampen verschlissen, werden dieses Jahr erneuert.
Am Dreieck Dresden-West sind die Rampen verschlissen, werden dieses Jahr erneuert.  © Steffen Füssel

Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2019 rund 322 Millionen Euro zur Verfügung, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Damit werden angefangene Projekte fortgeführt und neue Baumaßnahmen begonnen, darunter diese Autobahnprojekte:

A 4: Eng wird es am Dreieck Dresden-West. Die stark verschlissenen Rampen Dresden-Prag und Chemnitz-Prag müssen dringend saniert werden.

Zudem auch noch etwa 600 Meter der A 17 Richtung Prag. Gewerkelt wird voraussichtlich von April bis Juli. Kosten: 4 Millionen Euro.

Bevorteilt MP Kretschmer Görlitz bei der Verteilung der Struktur-Millionen?
Sachsen Bevorteilt MP Kretschmer Görlitz bei der Verteilung der Struktur-Millionen?

Saniert wird auch die Fahrbahn zwischen Uhyst und Salzenforst (beide Richtungen) von April bis November. Kosten: 9 Millionen Euro. Zudem wird die Fahrbahn zwischen der Pleißetalbrücke und Meerane Richtung Görlitz von Mai bis September erneuert. Kosten: 8 Millionen Euro.

A 14: Zwischen Leipzig-Nord und Leipzig-Mitte (Richtung Magdeburg) rücken zwischen April und November die Bauarbeiter an. Kosten: 15 Millionen Euro.

A 72: Richtung Hof wird der Abschnitt zwischen Zwickau-Ost und -West von Juni bis September neu gemacht - Kosten: 6 Millionen Euro. In der Anschlussstelle Pirk muss zudem ein Brückenbauwerk saniert werden.

Frostschäden! Not-Reko auf A17-Brücke

Eine Notreparatur ist an der A17-Weißeritztalbrücke nötig: Wegen erheblicher Frostschäden müssen Arbeiter die Schäden der Asphaltfahrbahn (Fahrtrichtung Dresden) ausbessern, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Dafür wird die Fahrbahn morgen und Mittwoch jeweils von 7.30 bis 18 Uhr halbseitig gesperrt.

Der Verkehr wird auf dem Abschnitt zwischen den Tunneln Coschütz und Dölzschen auf einem Fahrstreifen vorbeigeleitet - es muss mit Behinderungen gerechnet werden.

Kosten sollen die Reparaturarbeiten etwa 45.000 Euro, bezahlt vom Bund.

Hier kann es Dienstag und Mittwoch eng werden: Die Weißeritztalbrücke an der A 17 muss geflickt werden.
Hier kann es Dienstag und Mittwoch eng werden: Die Weißeritztalbrücke an der A 17 muss geflickt werden.  © Steffen Füssel
Rund um Dresden gibt es auch dieses Jahr Behinderungen auf den Autobahnen.
Rund um Dresden gibt es auch dieses Jahr Behinderungen auf den Autobahnen.  © Eric Münch
Viel Arbeit wartet auf das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit seiner Präsidentin Doris Drescher.
Viel Arbeit wartet auf das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit seiner Präsidentin Doris Drescher.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen: