19-Jähriger verliert auf B6 Kontrolle und kracht frontal in Opel: Drei Schwerverletzte

Dresden - Auf der B6 kam es Freitagmittag zu einem schweren Unfall, bei dem drei Personen schwer verletzt worden sein sollen.

Der SUV krachte auf die Beifahrerseite.
Der SUV krachte auf die Beifahrerseite.  © Roland Halkasch

Nordwestlich von Dresden kam es gegen 12.30 Uhr zwischen den Gemeinden Wölkisch und Obermuschütz zu dem heftigen Crash.

Die Polizei bestätigt gegenüber TAG24, dass der Fahrer (19) eines VW Polo die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Er krachte kurz hinter dem Ortsausgang Wölkisch frontal mit einem SUV Opel Mokka zusammen, in dem eine Frau (59) am Steuer saß. Der Opel wurde auf das Feld geschleudert und kippte auf die Beifahrerseite.

Insgesamt mussten drei Unfallbeteiligte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ersten Informationen zufolge wurden alle schwer verletzt.

Die B6 wurde für fast vier Stunden bis 16.15 Uhr gesperrt. Die Polizei ermittelt derzeit zur Unfallursache.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.
Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0