B173 nach extremem Crash 3,5 Stunden gesperrt: Drei Autos kollidieren heftig

Dresden - Schwerer Unfall auf der B173 südwestlich von Dresden. Zwischen den Ortschaften Niederschöna und Hetzdorf kollidierten drei Autos am Dienstagnachmittag so heftig, dass alle im Graben landeten.

Alle drei Wagen landeten im Graben. Der Ford Focus als einziger auf seinem Dach.
Alle drei Wagen landeten im Graben. Der Ford Focus als einziger auf seinem Dach.  © Roland Halkasch

Gegen 16.50 Uhr kam es zum Crash. Ersten Informationen zufolge soll ein Ford Fiesta nach links abgebogen sein, als ein Opel Astra und ein Ford Focus weitere Autos überholen wollten.

Offenbar wurde der Ford Fiesta übersehen und die Fahrzeuge kollidierten.

Bei dem heftigen Aufprall überschlug sich der weiße Ford Focus und landete auf seinem Dach in einem Graben.

Der silberfarbene Opel Astra rutschte ebenso von der B173 und kam einige Meter vom Focus entfernt zum Stehen.

Der schwarze Ford Fiesta landete auf der anderen Straßenseite im Graben und wurde erheblich beschädigt.

Drei Personen sollen nach dem Crash in Krankenhäuser eingeliefert worden sein. Über die Schwere ihrer Verletzungen gibt es derzeit keine genauen Angaben.

Die B173 soll für etwa 3,5 Stunden gesperrt gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun zur Unfallursache.

Der Ford Fiesta wurde ebenfalls heftig erwischt.
Der Ford Fiesta wurde ebenfalls heftig erwischt.  © Roland Halkasch
Der Opel Astra landete ebenfalls im Graben.
Der Opel Astra landete ebenfalls im Graben.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0