Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

TOP

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

NEU

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.779
Anzeige
8.122

Lovoo-Skandal: Droht nun eine Klagewelle geprellter Kunden?

Dresden - Zwei Chefs in Haft, Ermittlungen gegen zehn weitere Mitarbeiter und hunderttausende Euro Schaden: Der Dresdner Flirt-Firma Lovoo stehen harte Zeiten bevor.
Anwalt Karsten Gulden (39) hält Klagen gegen Lovoo für kompliziert.
Anwalt Karsten Gulden (39) hält Klagen gegen Lovoo für kompliziert.

Von Eric Hofmann

Dresden - Zwei Chefs in Haft, Ermittlungen gegen zehn weitere Mitarbeiter und hunderttausende Euro Schaden: Der Dresdner Flirt-Firma Lovoo stehen harte Zeiten bevor.

Unzählige geprellte Nutzer machen sich bereits im Internet lautstark Luft. Sie beklagen den Betrug mit falschen Profilen, die nur dazu dienten, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Droht nun der Dresdner Firma nach der Razzia eine Flut von Klagen geschädigter Kunden, wie etwa beim Infinus-Finanzskandal? Karsten Gulden (39), Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht aus Mainz bezweifelt das: „Prinzipiell hätte man auf zivilrechtlichem Weg einen Anspruch auf Rückzahlung.“

Aber der Aufwand entspräche kaum dem Nutzen. Denn Anwaltskosten wären um ein vielfaches höher als die von den Kunden geleisteten Zahlungen an Lovoo, so der Jurist.

Außerdem müsste man nachweisen, dass man wirklich einem dieser Betrugsprofile auf den Leim gegangen ist. „Man kann Strafanzeige stellen und dann über einen Anwalt Akteneinsicht beantragen“, so Gulden. Auf diese Weise kommt man vielleicht an die nötigen Beweise. So etwas dauert aber Wochen, wenn nicht Monate.

Obwohl die Ermittler derzeit von einer Schadenshöhe im höheren sechsstelligen Bereich ausgehen, werden die Geschädigten also leer ausgehen. Der Lovoo-Geschäftsführung drohen trotzdem bittere Strafen.

Hohn und Spott von der Netz-Gemeinde

In den sozialen Netzwerken hagelt es spöttische Kommentare.
In den sozialen Netzwerken hagelt es spöttische Kommentare.

Für die Strafe sorgt die Justiz, der Spott kommt aus dem Netz: Seit die Razzia gegen die Liebes-App "Lovoo" bekannt ist, ergießt sich kübelweise Häme über das einstige Vorzeige-Startup.

  • "Alle 11 Minuten wird ein Single bei #Lovoo abgezockt? Ach nee, das waren ja die Anderen mit dem Spruch."
  • "Starke Polizeikräfte sind beim Flirt-Portal #Lovoo ,eingedrungen‘. Genau mein Humor."
  • "...und vorher wurde der Laden bestimmt umSingelt ;)"
  • "Ich habe es auf #Tinder, #Lovoo und bei #parship versucht, aber etwas wirklich liebenswertes habe ich nur auf #Pizza.de gefunden"


Andere versuchen schon, Programmier-Profis von Lovoo abzuwerben: "Gleiche Haltestelle, nur 3min entfernt. Bitte keine Fake-Bewerbungen", twitterte Christian Wauer (39) von der Dresdner Firma "Kontext E".

"Gute Software-Entwickler sind rar, alle Firmen der Branche suchen", sagt er.

Fotos: PR, Twitter, Steffen Füssel

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

NEU

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.036
Anzeige

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

2.154

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.132
Anzeige

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

1.132

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

912

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.105

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

3.909

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

304

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

630

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

815

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

7.651

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

3.063

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

6.107

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

2.522

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

2.923

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

2.937

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

4.456

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.240

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

341

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.029

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

277

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

3.824

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

3.019

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

5.430

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.554

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

9.710

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

13.240

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

16.951

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.482

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

12.712

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.949

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

9.294

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.543

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.531

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.411

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.935

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.052

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

7.015

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.408