Ford und Citroën auf B170 kollidiert: Zwei Personen verletzt, eine Frau schwer

Dresden - Wenige Kilometer südlich von Dresden kollidierten am Buß- und Bettag gegen 12.40 Uhr ein Citroën und ein Ford auf der Bundesstraße 170 in der sächsischen Gemeinde Bannewitz.

Die Fahrerin des Ford Fiesta soll leicht verletzt sein.
Die Fahrerin des Ford Fiesta soll leicht verletzt sein.  © Roland Halkasch

Der Unfall ereignete sich auf dem Hänischen Berg, wo die Fahrerin des Ford Fiesta laut ersten Informationen in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben soll und mit dem entgegenkommenden Citroën C1 kollidierte.

Im Citroën saß ebenfalls eine Fahrerin, die schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigt. Fotos zeigen, dass sie mit ihrem Wagen von der B170 rutschte. Die mutmaßliche Unfallverursacherin soll mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik eingeliefert worden sein.

Die Bundesstraße 170 wurde zunächst gesperrt, später dann der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Derzeit ermittelt die Polizei zur Unfallursache.

Die Fahrerin des Citroën C1 kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
Die Fahrerin des Citroën C1 kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0