Auf der Kö­nigs­brü­cker Land­stra­ße bremst der Frost die Bauarbeiten

Zwischen Stauffenbergallee und Fabricestraße fräsen die Arbeiter auf einer Länge von 250 Metern den Asphalt ab und bringen eine neue Schicht auf. Die Arbeiten werden derzeit allerdings verzögert.
Zwischen Stauffenbergallee und Fabricestraße fräsen die Arbeiter auf einer Länge von 250 Metern den Asphalt ab und bringen eine neue Schicht auf. Die Arbeiten werden derzeit allerdings verzögert.  © Thomas Türpe

Dresden - Die Bau­ar­bei­ten auf der Kö­nigs­brü­cker Land­stra­ße dau­ern ei­ni­ge Tage län­ger.

"We­gen des star­ken Fros­tes kann we­der be­to­niert noch asphal­tiert wer­den", so DVB-Spre­cher Falk Lösch ges­tern. "Bei Tem­pe­ra­tu­ren über zehn Grad mi­nus stel­len die Be­ton­wer­ke ihre Ar­beit ein."

Das be­deu­tet, dass die Stra­ßen­bahn­li­nie 7 nicht wie ge­plant ab dem 10. März um 3.30 Uhr wie­der nach Weix­dorf fah­ren kann und wei­ter­hin nach Hel­ler­au um­ge­lei­tet wird. Zwi­schen Hel­ler­sied­lung und Weix­dorf fah­ren Er­satz­bus­se.

Wann wei­ter­ge­baut wird, hängt vom Wet­ter der kom­men­den Tage ab.

Eigentlich sollten die Fahrbahn-Arbeiten der Königsbrücker Straße bis zum 23. Februar beendet sein.
Eigentlich sollten die Fahrbahn-Arbeiten der Königsbrücker Straße bis zum 23. Februar beendet sein.  © Thomas Türpe

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0