Schweres Stück Arbeit! Panzer müssen aus Sachsen raus

Die Panzer musste gewogen und verladen werden.
Die Panzer musste gewogen und verladen werden.  © Rocci Klein

Bautzen - Ein schweres Stück Arbeit für Armee und Spedition!

Weil die Polizei die total überladenen Transporter mit sechs Panzerhaubitzen der US-Armee an der A4 so nicht weiterfahren ließ (TAG24 berichtete), wurde am Donnerstag umgepackt.

Am Morgen rollten die ersten drei stärkeren Ersatz-Laster an, die Armee fuhr die Haubitzen auf diese.

Dann ging es auf die Waage, und der Papierkram musste auch noch erledigt werden. Bis zum Abend schaffte es immerhin ein Laster mit Haubitze, den Parkplatz zu verlassen und zur Übung ins bayerische Grafenwöhr zu fahren.

Die Spedition versuchte noch, die übrigen fünf Haubitzen wieder in Fahrt zu bringen.

Dann ging es für die Haubitzen der US-Army auf neue Transporter.
Dann ging es für die Haubitzen der US-Army auf neue Transporter.  © Rocci Klein