VW gerät auf Bautzner Landstraße ins Schleudern

Der VW Polo musste abgeschleppt werden.
Der VW Polo musste abgeschleppt werden.  © Norman Reßler

Dresden - Bei widrigen Fahrbedingungen ist am Donnerstagmorgen ein VW Polo ins Schlittern geraten. Das Fahrzeug kam dabei auf der Bautzner Landstraße stadtauswärts fahrend den Bahngleisen gefährlich nahe.

Dadurch verlor das Auto die Fahrtlinie, prallte gegen einen Bordstein und riss sich dabei ein Rad ab.

Nach ersten Erkenntnissen vor Ort soll der Volkswagen zudem gegen eine Säule geknallt sein und an dieser deutliche Einschlagsspuren hinterlassen haben.

Während der VW Blechschaden und zersplitterte Scheiben nach der Kollision hatte, wurde der Fahrer glücklicherweise nur leicht verletzt.

Das Unfallfahrzeug musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand Sachschaden von circa 15.000 Euro.

Währenddessen leitete die Polizei den Verkehr um die Unfallstelle herum.

Die Ermittlungen zur Ursache des Crashs laufen.

Auf regennasser Straße kam das Auto von der Fahrbahn ab.
Auf regennasser Straße kam das Auto von der Fahrbahn ab.  © Norman Reßler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0