Bautzner Straße dicht, weil Tatrabahn liegen bleibt

Dresden - Auf der Bautzner Straße kam es in der Nacht zum Mittwoch zu einem aufwendigen Einsatz der Feuerwehr. Grund: eine liegengebliebene Tatrabahn.

Die umgebaute Tatrabahn blieb liegen.
Die umgebaute Tatrabahn blieb liegen.  © Roland Halkasch

Ein Oberleitungsschmierwagen war gegen 23.30 Uhr in Höhe des Schloss Eckberg wegen eines Schadens an der Kardanwelle stehen geblieben. Weil sich die umgebaute Tatrabahn nicht bewegen ließ, musste schweres Gerät her.

Die Kameraden der Wache Albertstadt mussten die tonnenschwere Bahn mit hydraulischen Hebern anheben. Schließlich wurden Achsrollwagen unter das defekte Drehgestell geschoben.

Eine andere Bahn schleppte dann die liegengebliebene Tatrabahn ab und brachte sie in den Betriebshof Trachenberge.

Der Oberleitungsschmierwagen bestreicht normalerweise die Fahrleitung mit Glycerin, um Vereisungen zu verhindern.

Während der Bergungsarbeiten blieb die Bautzner Straße dicht.

Mit hydraulischen Hebern wurde die Bahn angehoben.
Mit hydraulischen Hebern wurde die Bahn angehoben.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0