Dresden bekommt einen Streetfood-Markt

Die Streetfood-Macherinnen der Neustädter Markthalle: Annemarie Weder (26), Jannika Schmitt (23) und Nathalie Harms (22, v.l.).
Die Streetfood-Macherinnen der Neustädter Markthalle: Annemarie Weder (26), Jannika Schmitt (23) und Nathalie Harms (22, v.l.).

Von Juliane Bauermeister

Dresden - Was es schon längst in Berlin, Leipzig oder Hamburg gibt, kommt jetzt endlich auch in Dresden an. Am 26. September findet der erste Streetfood-Markt in der Neustädter Markthalle statt.

„Ich war schon immer Fan von Märkten. Habe welche in Kapstadt und Irland besucht und mich davon inspirieren lassen“, so Veranstalterin Annemarie Weder (26). „Bei Streetfood geht es darum, ein zunehmendes Bewusstsein für Konsum, Lebensweise und Ernährung zu schaffen.“

Und so werden von 16 bis 22 Uhr auf 500 Quadratmetern zahlreiche Händler ihre regionalen Produkte und Speisen anbieten.

Es gibt Essen auf die Hand, das Besondere dabei sind die Zutaten und die Herstellungsweise. Es ist alles qualitativ sehr hochwertig, kreativ und vielfältig“, verspricht die Studentin.

Neben dem Essen gibt es auch was auf die Ohren, einige regionale Bands werden auftreten und an einer großen Tafel kann gemeinsam gegessen und gequatscht werden. Der Eintritt ist frei.

Lecker Essen auf die Hand. Streetfood kommt am 26. September nach Dresden.
Lecker Essen auf die Hand. Streetfood kommt am 26. September nach Dresden.

Fotos: Thomas Türpe, Wikipedia


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0