Wann kommen jetzt denn endlich die BRN-Bescheide?

Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, Professor Reinhard Koettnitz (62), muss den BRN-Hickhack ausbaden
Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, Professor Reinhard Koettnitz (62), muss den BRN-Hickhack ausbaden  © Ove Landgraf

Dresden – Letzte Woche schlugen die Neustadt-Wirte Alarm, als zehn Tage vor der BRN nahezu kein Veranstalter einen Anmeldebescheid für die begehrten Stände hatte. Jetzt hat die Verwaltung zumindest etwas Fahrt aufgenommen.

Bis Freitagabend hatte das Straßen- und Tiefbauamt 80 Prozent der Sondernutzungserlaubnisse und damit rund 240 Anträge, bearbeitet.

"Wir rechnen damit, bis Dienstag alle Anträge erledigt zu haben", sagt der Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, Professor Reinhard Koettnitz (62).

Voraus gegangen war ein heftiger Zeitverzug. In den Jahren zuvor hatte das Ordnungsamt vier bis sechs Wochen vor der Bunten Republik die Bescheide verschickt und damit für Planungssicherheit, was Personal und Investitionen für das Fest anging, gesorgt.

Innerhalb der Verwaltung wechselten dieses Jahr aber die Zuständigkeiten. Das sorgte im Rathaus für einige Konflikte. Laut TAG24-Informationen hatte das Ordnungsamt beispielsweise nicht, wie ursprünglich versprochen, Personal ausgeliehen.





Am kommenden Wochenende steigt die Bunte Republik Neustadt.
Am kommenden Wochenende steigt die Bunte Republik Neustadt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0