Weil der Besitzer krank, im Knast oder tot ist: Immer mehr Tiere in "Zwangspflege"

Dresden - Hund, Katze, Nager und Co: Mit 1 159 Neuzugängen nahm das städtische Tierheim 2018 wieder mehr Gäste auf, als im Vorjahr (1 025). Auffällig in der Jahresbilanz: Immer mehr Tiere müssen zur Zwangspflege einquartiert werden.

Er darf vermittelt werden: Rottweiler-Schäferhund-Mix "Sammy" (fünf Monate) spielt mit Tierpflegerin Peggy Haupt (46).
Er darf vermittelt werden: Rottweiler-Schäferhund-Mix "Sammy" (fünf Monate) spielt mit Tierpflegerin Peggy Haupt (46).  © Petra Hornig

Im letzten Jahr kamen 295 Hunde (2017: 292) neu ins Tierheim, davon 110 (2017: 98) zur Zwangspflege. "Weil Besitzer ins Gefängnis mussten, verstarben, im Krankenhaus liegen", sagt Lutz Meißner, städtischer Abteilungsleiter Tierschutz.

"Oder die Hunde auch von amtlicher Seite wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz oder Gefahrhunderecht weggenommen werden mussten." Das war bei 88 Hunden und 73 Katzen der Fall.

Da die Zwangsgepflegten zunächst nicht zur Vermittlung stehen, suchen aktuell gerade mal sieben von 31 einquartierten Katzen ein neues Zuhause. Ähnlich bei den Hunden: Nur 15 der 32 Vierbeiner dürfen vermittelt werden. "Für viele Hunde gelingt es uns nicht, einen Besitzer zu finden", bedauert Meißner.

Meist liegt es am Alter, potentieller Gefahr oder fehlender Erziehung. Erfahrene Halter könnten mit solchen Hunde-Schicksalen allerdings umgehen, wenn sie die nötige Arbeit investieren.

Insgesamt gab es mit 371 aufgenommenen Katzen 100 weniger als im Vorjahr, offenbar wegen der "erfolgreichen Kastrationsarbeit". "Ganze Welpen-Würfe blieben aus", freute sich Tierheimleiter Hanns-Hendrik Kluge (63). 127 Kaninchen musste das Amt von einem überforderten Halter beschlagnahmen.

Kuriosester Neuzugang ist ein Skorpion, der noch zu haben ist. Auch finanziell stimmt's: 14.047 Euro spendeten gute Herzen, dazu liegen noch über 262.000 Euro im Topf aus Nachlässen.

Tierpflegerin Madlen Wunderlich (34) mit Katze "Omi" (13).
Tierpflegerin Madlen Wunderlich (34) mit Katze "Omi" (13).  © Petra Hornig
Auch dieses süße Kaninchen ist zu haben.
Auch dieses süße Kaninchen ist zu haben.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0