Bittere Pille vor dem Fest: Sternekoch Hermann in Privatinsolvenz!

Sternekoch Stefan Hermann (46).
Sternekoch Stefan Hermann (46).

Dresden - Tiefer Fall für Sternekoch Stefan Hermann (46): Auf die Unternehmensinsolvenz (TAG24 berichtete) folgt jetzt auch die Privatinsolvenz.

Hermann hatte mit einem Lizenzvertrag die ihm persönlich gehörende Wortmarke „bean & beluga“ seinem Gastronomieunternehmen bean & beluga GmbH zur Nutzung überlassen.

Laut Insolvenzverwalter Bruno Kübler seien hieraus hohe Umsatzsteuerforderungen entstanden, die Hermann nicht bezahlen konnte.

"Vor diesem Hintergrund hat Stefan Hermann Antrag auf Einleitung seines privaten Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht hat das Verfahren am 21. Dezember eröffnet. Im Rahmen des Verfahrens soll ein Insolvenzplan vorgelegt werden, der eine kurzfristige Schuldenbereinigung ermöglicht."

Hermanns Edelrestaurant auf dem Weißen Hirsch.
Hermanns Edelrestaurant auf dem Weißen Hirsch.  © Norbert Neumann

Beruhigend für die Mitarbeiter: Die sanierte bean & beluga GmbH soll von der privaten Insolvenz unberührt bleiben.

Auch positiv: Für die Gastro-Betreuung in der Semperoper und im Schauspielhaus konnten Verträge bis 2027 geschlossen werden.

Auch das Geschäft am Konzertplatz Weißer Hirsch laufe sehr gut. Parallel laufen Verhandlungen mit mehreren Interessenten für eine Übernahme von bean & beluga.

Zum Unternehmen gehören das gleichnamige Sterne-Restaurant, Feinkostladen, Kochschule und Weinbar.

Auch das Restaurant „william“ im Schauspielhaus sowie das Catering für die Semperoper liegen in der Hand von Sternekoch Hermann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0