Staufalle Blaues Wunder: Ab heute nur noch zwei Spuren befahrbar!

Dresden - Ab Dienstag brauchen Autofahrer, die täglich das Blaue Wunder und die angrenzenden Schillerplatz und Körnerplatz nutzen, gute Nerven!

Am Dienstag begannen die Arbeiten an der Fahrbahn. Dafür muss bis Donnerstag immer von 9-15 Uhr eine Spur gesperrt werden.
Am Dienstag begannen die Arbeiten an der Fahrbahn. Dafür muss bis Donnerstag immer von 9-15 Uhr eine Spur gesperrt werden.  © Christian Essler

Denn am Morgen hat die Stadt mit Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn begonnen.

Auf der Brückenzufahrt vom Körnerplatz kommenden wurde ein breiter Riss über die gesamte Fahrbahn festgestellt. Der soll nun repariert werden.

Dafür muss bis Donnerstag immer wieder eine komplette Spur von jeweils 9-15 Uhr gesperrt werden, sodass nur noch eine Spur pro Fahrtrichtung zur Verfügung steht.

Im Berufsverkehr dürfte das vor allem in Richtung Schillerplatz zu großen Probleme führen, da dort sonst zwei Fahrspuren zu Verfügung stehen, die sich in Richtung Ampelkreuzung sogar auf drei ausbreiten.

Bereits seit kurzem kommt es für Fußgänger und Radfahrer zu großen Problemen. Denn der Fußweg der Brücke auf der Seite von Körnerplatz in Richtung Schillerplatz wurde bereits gesperrt.

Schon zu Ostern führte das zu viel Frust, denn Fahrradfahrer, die nur ungern absteigen, in beide Richtungen auf einem Fußweg gemeinsam mit den Passanten - dafür ist eine Seite des Fußweges einfach zu eng.

Langfristig wird das Blaue Wunder ohnehin zur Dauerbaustelle. Denn die Fassade soll einen neuen Farbanstrich bekommen, die Brücke muss dafür eingehüllt werden, damit Schmutzpartikel nicht in die Elbe fallen.

Auch dann wird aufgrund des dafür nötigen Baugerüstes nur eine Fahrspur in jede Richtung zur Verfügung stehen.

Ein Schild weist auf die Bauarbeiten hin.
Ein Schild weist auf die Bauarbeiten hin.  © Christian Essler

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0