BMW gerät mitten auf A4 in Flammen: Insassen retten sich in letzter Sekunde

Dresden - Ein BMW fing am späten Freitagnachmittag auf der A4 plötzlich Feuer.

Der BMW stand in Flammen.
Der BMW stand in Flammen.  © Roland Halkasch

Gegen 17.40 Uhr schaffte es der Fahrer den Wagen noch an der Anschlussstelle Dresden-Altstadt von der Autobahn zu fahren. Doch dann konnten er und drei weitere Insassen nichts mehr tun, als aus dem brennenden Auto zu flüchten.

Laut ersten Informationen sollen die vier Personen nicht verletzt worden sein. Der BMW stand allerdings lichterloh in Flammen, als die Berufsfeuerwehr der Wache Übigau und die Freiwillige Feuerwehr Brabschütz vor Ort eintrafen.

Mit Wasser und Schaum löschten die Kameraden den Brand. Die Insassen konnten dem Auto währenddessen dabei zusehen, wie es komplett ausbrannte.

Im Zuge der Löscharbeiten wurde die Anschlussstelle Dresden-Altstadt gesperrt. Die Polizei ermittelt momentan zur Unfallursache.

Die Feuerwehr löschte den Brand.
Die Feuerwehr löschte den Brand.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0