Großbrand in Dresdner Recyclingfirma

Video zum Großbrand in Dresden-Niedersedlitz

Die Feuerwehr musste Wasser aus dem Lockwitzbach holen.
Die Feuerwehr musste Wasser aus dem Lockwitzbach holen.

Dresden - Am Montagabend ist es in der Dresdner Recyclingfirma Fehr im Stadtteil Niedersedlitz zu einem heftigen Großbrand gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet gegen 21:16 Uhr Verpackungsmüll in einer Halle der Firma in Brand. Am Dienstag laufen die Löscharbeiten weiter.

Die Feuerwehr musste mit einem Großaufgebot an den Lugaer Graben ausrücken. Vor Ort stellte sich heraus, das abgelagerte Mischabfälle in einer Lagerhalle (30 x 40 Meter) aus unbekannter Ursache in Brand geraten sind. Die gesamte Halle stand lichterloh in Flammen, die Halle ist trotz der riesigen Hitze (entgegen ersten Meldungen) aber nicht eingestürzt.

Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt, zwei Kameraden waren kurzzeitig in medizinischer Behandlung. Die Feuerwehr, die mit drei Löschfahrzeugen und mehreren Sonderfahrzeugen anrückte, musste sich zwischenzeitlich sogar Wasser aus dem Lockwitzbach ziehen.

Die Halle ist das Abfallwirtschaftszentrum der Fehr Umwelt Ost GmbH. Der stark beißende Geruch von Plastik machte sich im gesamten Umkreis der Halle breit, eine Gefahr für Anlieger bestehe aber nicht.

Die Feuerwehr Dresden ist am Dienstagmorgen weiterhin mit drei Löschzügen der Berufsfeuerwehr (Altstadt, Neustadt und Striesen), Löschfahrzeugen von fünf Stadtteilfeuerwehren und Sonderfahrzeugen vor Ort.

80 Kameraden waren im Einsatz. Es kam aufgrund der Löscharbeiten zu Behinderungen auf der Pirnaer Landstraße.

"Da die Halle einsturzgefährdet ist, setzen wir nun auch einen Statiker ein", so Ralf Schröder, Pressesprecher vom Brand- und Katastrophenschutzamt gegenüber MOPO24.

Es brennt nicht zum ersten Mal an dieser Stelle. Im Juli und August 2014 musste die Feuerwehr bereits zwei Mal zu Bränden bei der Firma ausrücken.

Nachdem der Brand in der Nacht um 21.16 Uhr ausbrach, ist die Feuerwehr am Dienstagmorgen weiterhin in Dresden Sporbitz im Einsatz.
Nachdem der Brand in der Nacht um 21.16 Uhr ausbrach, ist die Feuerwehr am Dienstagmorgen weiterhin in Dresden Sporbitz im Einsatz.
Das Großaufgebot der Feuerwehr versucht am Montagabend, den Brand der Lagerhalle in Leichtbauweise zu löschen.
Das Großaufgebot der Feuerwehr versucht am Montagabend, den Brand der Lagerhalle in Leichtbauweise zu löschen.
Dieses Bild zeigt eine dicke Rauchwolke über der Halle am Dienstagmorgen
Dieses Bild zeigt eine dicke Rauchwolke über der Halle am Dienstagmorgen
Eine riesige Rauchsäule war von weiter Entfernung zu sehen.
Eine riesige Rauchsäule war von weiter Entfernung zu sehen.
Riesige Rauchschwaden über dem Gelände.
Riesige Rauchschwaden über dem Gelände.
Die Flammen lodern aus der Halle.
Die Flammen lodern aus der Halle.
Die Halle umringt von wahnsinnig viel Rauch.
Die Halle umringt von wahnsinnig viel Rauch.

Fotos: privat, Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0