Küche brennt, aber Rettungswege für Feuerwehr fehlen

In der Küche eines Mehrfamilienhauses brannte es.
In der Küche eines Mehrfamilienhauses brannte es.  © Roland Halkasch

Dresden - Schwieriger Einsatz für die Kameraden der Feuerwehr am Samstagabend im Stadtteil Trachau.

Dort wurde die Feuerwehr gegen 18 Uhr zu einem Küchenbrand auf der Guts-Muths-Straße alarmiert. Im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses brannte es.

Das Problem: Für die Feuerwehr gab es keine ausreichenden Zufahrtswege, die letzten 150 Meter mussten die Einsatzkräfte zu Fuß überwinden. Somit konnte auch keine Drehleiter eingesetzt werden.

Ein Nachbar konnte glücklicherweise die Bewohnerin der Wohnung retten. Beide mussten allerdings mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Auch eine dritte Person musste ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen, andere Wohnungen waren nicht betroffen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Weiter konnte die Feuerwehr nicht fahren.
Weiter konnte die Feuerwehr nicht fahren.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0