Bewohner stirbt bei Brand in Dresdner Obdachlosenheim

Dresden - Am Donnerstagmorgen gegen 2.45 Uhr kam es zu einem Brand in einer Obdachlosenunterkunft auf der Bauhofstraße 11 in der Friedrichstadt. In einer Wohnung in der ersten Etage brannte es.

Die Berufsfeuerwehr rückte umgehend zur Brandwohnung aus.
Die Berufsfeuerwehr rückte umgehend zur Brandwohnung aus.  © Roland Halkasch

Die Berufsfeuerwehr der Wachen Löbtau und Übigau traf am Brandort mit zwei Ersthelfern ein. Insgesamt waren 65 Einsatzkräfte beteiligt.

Sie konnten einen bewusstlosen Bewohner aus der Brandwohnung bergen. Dieser verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Einsatzstelle.

Auch die Dresdner Polizeidirektion bestätigte den Tod des Bewohners.

Durch das Anbringen eines Rauchschutzvorhanges an der Zimmertür zum Brandraum konnte eine Rauchausbreitung in den Treppenraum verhindert werden.

Einigen Bewohnern gelang es dadurch, das Gebäude selbstständig zu verlassen.

14 weitere Bewohner wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht und durch die Einsatzkräfte betreut.

Nach Begutachtung durch den Rettungsdienst waren keine Verletzungen erkennbar, sodass ein Transport in Krankenhäuser nicht notwendig wurde.

Die Bewohner konnten in einem Bus der DVB untergebracht werden. Ob die Bewohner zurück in ihre Wohnungen dürfen, wird derzeit noch geprüft.

Die Brandwohnung ist derweil unbewohnbar. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

In der ersten Etage brannte es, dabei kam ein Bewohner ums Leben.
In der ersten Etage brannte es, dabei kam ein Bewohner ums Leben.  © Roland Halkasch
Die Einsatzkräfte konnten 15 Menschen retten und ins Freie bringen.
Die Einsatzkräfte konnten 15 Menschen retten und ins Freie bringen.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0