Giftalarm am Terrassenufer: Feuerwehr muss Gefahrgut bergen

Dresden - Am Dienstagabend ist es in einem Anleger der Sächsischen Dampfschifffahrt am Terrassenufer zu einem Brand gekommen. Dabei hatte auch Gefahrgut Feuer gefangen.

Behälter mit Haushaltschemie und Farbe wurden durch das Feuer beschädigt.
Behälter mit Haushaltschemie und Farbe wurden durch das Feuer beschädigt.  © Roland Halkasch

Der Brand war gegen 20 Uhr in dem als Lager genutzten Anleger am Terrassenufer ausgebrochen. Zwar konnten die Flammen schnell gelöscht werden, allerdings waren Behälter mit Haushaltschemie und Farbe in Mitleidenschaft gezogen worden. Deshalb traten giftige und explosive Dämpfe aus.

Die Berufsfeuerwehr der Wachen Altstadt und Übigau belüftete den Anleger zunächst und begab sich dann in Schutzanzügen und mit Atemmasken an Bord, um die betroffenen Behältnisse zu bergen. Zu Schaden kam bei dem Einsatz niemand.

Die genaue Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Schadens sind noch nicht bekannt. Zur Ursache ermittelt nun die Polizei.

Die Feuerwehr barg das Gefahrgut in Schutzanzügen und mit Atemmasken.
Die Feuerwehr barg das Gefahrgut in Schutzanzügen und mit Atemmasken.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0