Brandstiftung? Feuer auf Firmen-Gelände in der Großenhainer Straße ausgebrochen

Dresden - In der Nacht zu Montag ist auf einem Firmengelände in der Großenhainer Straße in Dresden ein Feuer ausgebrochen.

Das Feuer war mitten in der Nacht auf einem Firmengelände ausgebrochen.
Das Feuer war mitten in der Nacht auf einem Firmengelände ausgebrochen.  © Roland Halkasch

Nach ersten Erkenntnissen soll der Brand gegen 1.15 Uhr entfacht worden sein. Aus noch ungeklärter Ursache standen mehrere Mülltonnen in Flammen.

Bis zum Eintreffen der Berufsfeuerwehr aus den Wachen Albertstadt und Übigau, hatte sich das Feuer bereits auf das Dach einer Durchfahrt ausgebreitet.

Außerdem sollen weitere gelagerte Gegenstände dabei lichterloh in Flammen gestanden haben.

Der Feuerwehr gelang es, mit Hilfe mehrerer Strahlrohre, das Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Gebäude zu verhindern. Allerdings waren die Gewerberäume stark verqualmt.

Wie die Feuerwehr Dresden mitteilte, mussten eine Trennwand aus Wellblech sowie Teile des Daches entfernt werden, um besser an den Brandherd zu gelangen. Danach erfolgte eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera.

Die Großenhainer Straße war während der Löscharbeiten gesperrt.

Die Polizei Dresden ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude verhindern.
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude verhindern.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0