Zehn Tage vor der BRN: Händler warten auf die Genehmigung

Dresden - Und wie­der hei­ßt es: War­ten, war­ten, war­ten! Noch im­mer gibt es kein Go für die ein­zel­nen Ver­an­stal­ter der Bun­ten Re­pu­blik Neu­stadt (15.-17. Juni)!

Die BRN lockt jedes Jahr Tausende Besucher.
Die BRN lockt jedes Jahr Tausende Besucher.  © Norbert Neumann

Zwar konn­ten die pri­va­ten Ver­an­stal­ter frü­her als 2017 ihre Son­der­nut­zungs­er­laub­nis be­an­tra­gen, ge­nutzt hat es aber nichts (TAG24 be­rich­te­te).

Die Be­schei­de sind auch zehn Tage vor der Neu­stadt-Sau­se nicht ver­schickt. Schuld am er­neu­ten BRN-Cha­os soll das Ord­nungs­amt sein.

"Ich habe den Ein­druck, dass Tei­le des Ord­nungs­amts den neu­en An­satz des 'In­sel­kon­zepts' der En­ga­gier­ten und des Bau­bür­ger­meis­ters hin­ter­trei­ben", sagt Grü­nen-Stadt­rat Jo­han­nes Lich­di (54).

Vin­cent Drews (30, SPD) wird kon­kre­ter:

"Es ist ein Skan­dal, dass das Stra­ßen- und Tief­bau­amt Ende April be­reit ist, die Ge­neh­mi­gun­gen zu ver­sen­den und dann erst dem Ord­nungs­amt ein­fällt, dass be­stehen­de Son­der­nut­zun­gen ge­prüft wer­den müss­ten."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0