Unbekannte prügeln Mann blutig

Kurz nach Mitternacht wurde ein 27-Jähriger in der Budapester Straße brutal zusammengeschlagen.
Kurz nach Mitternacht wurde ein 27-Jähriger in der Budapester Straße brutal zusammengeschlagen.

Von Andrzej Rydzik

Dresden - Ein entsetzlicher Raub in der Seevorstadt beschäftigt derzeit die Kripo. Ein 27-Jähriger wurde kurz nach Mitternacht äußerst brutal überfallen. Die Täter schlugen den jungen Mann nicht einfach nur zusammen - sie schlugen seinen Kopf mehrmals gegen eine Hauswand!

Die Brutalität der Täter ist markerschütternd. Offenbar haben sie jegliche Hemmungen verloren. Kurz nach Mitternacht muss der Raub in der Budapester Straße passiert sein. Die Räuber wollten den 27-Jährigen auf offener Straße abziehen, doch das Opfer hat sich wohl nach Leibeskräften gewehrt. Wie viele Angreifer es waren, ist noch völlig offen.

Gegen 1 Uhr hörte ein Anwohner nur bitterliche Hilferufe des 27-Jährigen. Die Polizei und Rettungsdienst rückten sofort aus.

Die Täter schlugen den Kopf des Opfers mehrmals gegen eine Hauswand.
Die Täter schlugen den Kopf des Opfers mehrmals gegen eine Hauswand.

"Der Mann befindet sich gegenwärtig in einer Klinik, ist noch nicht vernehmungsfähig. Wir suchen deshalb dringend Zeugen", so Polizeisprecher Marko Laske (42). Die Verletzungen des 27-Jährigen im Gesicht und am Kopf sowie die Spuren an der Hauswand lassen für die Ermittler nur einen Rückschluss zu.

Laske: "Das Opfer muss mit dem Kopf mehrmals gegen die Hauswand geschlagen worden sein." Wer den Angriff möglicherweise beobachtet hat oder sonstige Hinweise zur Tat geben kann, soll sich nun bei der Polizei unter Telefon 0351/ 483 22 33 melden.

Ebenso werden Zeugen zu einer Attacke auf einen Wachmann (38) am Haupteingang der Centrum Galerie gesucht.

"Ein Unbekannter hatte den Mann Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und beleidigt. Der 38-Jährige erlitt Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden", sagt Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz (38).

Das Opfer beschrieb den Angreifer folgendermaßen: Es soll sich um einen etwa 1,85 bis 1,90 Meter großen, kräftigen Mann im Alter von etwa 30 Jahren handeln.

Er hatte dunkle kurze Haare, war unrasiert und trug eine dunkle Jacke sowie helle Jeans.

Fotos: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0