Ein Detail an diesem Audi machte die Polizisten stutzig: Festnahme

Der Audi wurde am Mittwochmorgen auf der A4 gestoppt.
Der Audi wurde am Mittwochmorgen auf der A4 gestoppt.  © Polizei

Nossen - Da wurden die Beamten direkt stutzig. Am Mittwochmorgen bemerkten die Fahnder kurz nach dem Dreieck Nossen einen weißen Audi, der von Chemnitz aus in Richtung Dresden unterwegs war.

Sie gaben das Kennzeichen durch und erfuhren schnell, dass dieses erstens nicht amtlich vergeben ist und zweitens zuvor zu einem schwarzen Audi zugelassen war.

Doch der Avant-Fahrer und mutmaßliche Autodieb hatte gute Gründe, nicht angehalten werden zu wollen. Er versuchte zu flüchten, doch die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und Polizeidirektion Dresden hatten sich Verstärkung in zivil gerufen.

Der Audi wurde zum Anhalten gezwungen, der Fahrer, ein 34-jähriger Pole, wurde vorläufig festgenommen. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in der Nacht zu Mittwoch in Mutterstadt (Rheinland-Pfalz) gestohlen wurde. Außerdem schlug ein Drogentest positiv auf Amphetamine an.

Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl.

Ein Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an.
Ein Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an.  © Polizei

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0