Ganz schön Kühn: Grüne sammeln alte Handys!

Dresden - Jedes Jahr werden für die Smartphones der Deutschen 1500 Tonnen Kunststoff, 400 Tonnen Kupfer, 7 Tonnen Silber und 720 Kilo Gold verbraucht.

Sammelt alte Handys ein: Stephan Kühn (40), Bundestagsabgeordneter der Grünen, vor seinem Dresdner Bürgerbüro.
Sammelt alte Handys ein: Stephan Kühn (40), Bundestagsabgeordneter der Grünen, vor seinem Dresdner Bürgerbüro.

Damit möglichst viel davon recycelt werden kann, sammeln die Grünen jetzt alte Handy wieder ein.

Bis Ende März können die schrottreifen Alt-Handys im Dresdner, Chemnitzer und Görlitzer Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn (40, Grüne) in eine Sammelbox geworfen werden.

Die Daten werden von einem Kooperationspartner fachgerecht gelöscht, die Handys werden anschließend recycelt.

"Die Diskussion um Elektroautos hat die Frage nach den verbauten Rohstoffen in den Fokus gerückt. Doch auch in Handys sind wertvolle Metalle verbaut. Diese dürfen nicht auf einer illegalen Müllkippe landen", so Kühn.

Adresse für die Rückgabe in Dresden: Bischofsplatz 6.

Mehr zum Thema Sachsen: